Zwei Jungen ertrinken beim Spielen im Steinbruchteich in Hannover ⋆ Nürnberger Blatt

Rettungsdienst

Zwei Jungen ertranken beim Spielen in einem Steinbruchteich in Hannover. Die beiden Kinder im Alter von acht und neun Jahren versuchten, ihren Ball ins Wasser zu bekommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Plötzlich gingen sie unter. Trotz einer groß angelegten Operation mit Tauchern und einem Polizeihubschrauber konnten die Jungen nur tot aus dem Wasser gerettet werden.

Wie die Beamten der niedersächsischen Stadt unter Berufung auf Augenzeugen berichteten, wateten die Kinder mit hochgekrempelten Hosen ins anfänglich flache Wasser, um ihren Ball zurückzubekommen. Dann verschwanden sie plötzlich. Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, versuchte ein Mann, nach den beiden Kindern zu tauchen und sie selbst zu retten.

Anschließend wurde eine groß angelegte Hilfsaktion gestartet, an der Kräfte der Feuerwehr, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft und der Polizei teilnahmen. Die Leichen der beiden Jungen wurden erst etwa anderthalb Stunden nach den ersten Notrufen von Tauchern entdeckt und geborgen. Kriminalpolizei-Experten untersuchen nun die Details dessen, was passiert ist.

Anzeige

Leave a Comment