Zwei Corona-Fälle auf der ersten Kreuzfahrt aus Nordamerika seit Beginn der Pandemie ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolbild: Kreuzfahrtschiff

Auf dem ersten Kreuzfahrtschiff, das seit Beginn der Corona-Pandemie von Nordamerika aus in See sticht, hat es zwei Coronavirus-Infektionen gegeben. „Zwei Gäste, die sich eine Kabine an Bord der Celebrity Millennium teilten, wurden positiv auf COVID-19 getestet“, teilte der Veranstalter Royal Caribbean am Donnerstag (Ortszeit) mit. Beide Infizierten zeigen demnach keine Krankheitssymptome und befinden sich in Quarantäne.

Den Angaben zufolge hatten alle 600 Passagiere und 650 Besatzungsmitglieder der „Promi Millenium“ vor Reiseantritt einen Nachweis über eine Corona-Impfung und ein negatives Testergebnis vorgelegt. Das Schiff stach am Samstag im niederländischen Teil der Karibikinsel St. Martin in See und sollte in Barbados, Aruba und Curaçao anlegen. Nach Angaben von Royal Caribbean wurden die Corona-Infektionen bei obligatorischen Tests am Ende der Kreuzfahrt festgestellt.

Leave a Comment