Worauf Sie beim Kauf einer FFP2-Maske achten sollten

(Foto: Screenshot / Pixabay)

Die Pandemie ist noch nicht vorbei und die Zeit der FFP2-Masken auch nicht. Mutationen des Virus, Corona-Leugner und ein falsches Sicherheitsgefühl, das sich einige nach der Impfung einräumten, sorgen auch heute wieder für hohe Inzidenzen. Jetzt, da wir uns dem Winter nähern, rechnen viele mit weiteren Krankheiten.

Die Schutzmasken werden uns noch lange begleiten, um uns vor der Krankheit zu schützen. Leider haben viele der Produkte eine unzureichende Qualität. Worauf sollten Sie beim Kauf einer sicheren FFP2-Maske achten?

Was bedeutet FFP eigentlich?

Die FFP-Informationen auf einer Schutzmaske beschreiben deren Klasse. Die Abkürzung steht für Gesichtsteil filtern, also eine filternde Gesichtsmaske. Innerhalb dieser Klassifizierung gibt es drei Varianten, FFP1, FFP2 und FFP3, die unterschiedlich filtern.

FFP1-Masken schützen in erster Linie vor Geruchsbelästigung und Reizungen der Atemwege. FFP2-Masken schützen auch vor Schadstoffen. Die FFP3-Maske ist noch effektiver und schützt sogar vor radioaktiven und krebserregenden Partikeln. Zum Schutz vor den COVID-19-Erregern reicht eine FFP2-Maske aus.

FFP1

FFP2

FFP3

Filtert 80 % der Luftpartikel bis zu einer Größe von 0,6 μm Filtert 94 % der Luftpartikel bis zu einer Größe von 0,6 μm Filtert 99% der Luftpartikel bis zu einer Größe von 0,6 μm
Schützt vor ungiftigem & nicht fibrogen (keine Lungenschädigung) Staub Schützt vor schädlichem Staub, Rauch und Aerosolen Schützt vor giftigem und schädlichem Staub, Rauch und Aerosolen
Einsatz z. B. in Bau- & Lebensmittelindustrie Einsatz zB in der Metallindustrie & Bergbau Einsatz z. B. in der chemischen Industrie

Was muss eine FFP2-Maske können?

Ursprünglich wurden FFP2-Masken hergestellt, um Arbeiter in ungesunden Umgebungen zu schützen. In einer Umgebung wie dem Bergbau können Sie sich vor dem Einatmen von schädlichem Staub schützen. Zum Schutz vor Covid müssen sie auch Viren filtern können.

Die Coronaviren haben einen Durchmesser von 0,12 bis 0,16 μm. Um sich effektiv davor zu schützen, muss die Schutzmaske daher mindestens Partikel dieser Größe aus der Luft filterndurch das Material eingeatmet. Geeignete FFP2-Masken, wie die Medizinische Masken von Printex, filtern 94 % aller Partikel, Tröpfchen und Aerosole bis zu einem Durchmesser von 0,6 µm.

In Kombination mit dem richtige Passform und richtige Anwendung sie bieten den bestmöglichen Schutz vor den Covid-Viren.

Woran erkennt man eine gute Maske?

Einige Hersteller versuchen, von der starken Nachfrage zu profitieren, ohne die notwendigen Qualitätsstandards einzuhalten. Aber um sicherzustellen, dass es eine gute Maske ist, gibt es ein paar Prüfinstitute und Zertifizierungendie darauf hinweisen, dass die jeweilige FFP2-Maske den wissenschaftlichen Anforderungen entspricht. Sie sind in der Regel auf der Verpackung angegeben und auf den Masken selbst gestempelt.

Die wichtigsten Eigenschaften von FFP2-Masken

  • Die CE-Kennzeichnung | CE steht für Conformité Européenne, dh europäische Konformität. Auf diesen Standard haben sich die Hersteller von Schutzmasken in Europa geeinigt. Auf deren Einhaltung prüfen ausgewählte Prüfzentren in Europa die Medizinprodukte. Wenn du den Test bestehst, bekommst du das CE-Zeichen und eine Prüfnummer die zuständige Stelle. Beides muss auf der Maske vermerkt werden.
  • Schecknummer | das 4-stellige Zahl hilft herauszufinden, ob die Prüfstelle nach EU-Anforderungen zugelassen ist. Dafür musst du Diese Internetseite das Verordnung (EU) 2016/425 Persönliche Schutzausrüstung bei der Suche nach der Prüfnummer und deren Institut zu beachten.
  • Alternative: N95- oder KN95-Markierung | N95 (USA) und KN95 (China) sind ausländische Sicherheitsstandards, die funktionell gleichwertig zum CE-Zeichen. Sie durften in den Spitzenzeiten der Pandemie vor Oktober 2020 importiert werden. Diese Genehmigung wurde inzwischen widerrufen.
  • NR- oder R-Kennzeichnung | Das NR oder R steht für Nicht wiederverwendbar oder Wiederverwendbar, also maskiert das ein- oder mehrmals verwenden kann. Beide schützen zuverlässig, wenn Sie sie sachgerecht einsetzen.
  • DIN EN 149: 2001 + A1: 2009 | Bei bestandener CE-Prüfung sollte zusätzlich eine DIN angegeben werden. Die Vorgabe der DIN gibt die spezifische Norm der die Eigenschaften aufzeichnet, auf die die Maske in ihrem Test getestet wurde.
  • Herstellerinformationen | Informationen zum Hersteller und a Gebrauchsanweisung auf Deutsch sind zusätzliche Informationen, die Ihnen helfen, ein vertrauenswürdiges Produkt zu finden.
  • Atemventil | Versehen Sie FFP2-Masken mit einem Ventil nur Eigenschutz und kein Fremdschutz. Beides ist ohne Ventil garantiert.

Dies muss beim Tragen einer FFP2-Maske berücksichtigt werden

Zuverlässiger Schutz sinkt wenn die Maske falsch getragen wird.

  • EIN passt gut, die rundum abdichtet, verhindert das Eindringen von Viren. Wenn sich die Maske beim Atmen mitbewegt, sitzt sie gut.
  • Das Anlegen mit gewaschenen oder desinfizierten Händen schützt vor Kontamination.
  • Feuchte / nasse und beschädigte Masken sollten ersetzt werden.

Leave a Comment