Woidke kündigt eine weitere Lockerung für geimpfte Menschen an

(Symbolfoto: pixabay)

Der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat eine weitere Lockerung der gegen Korona geimpften Personen angekündigt.

Woidke sagte am Dienstag in der Quarantäne von Kontaktpersonen Info Radio Von der RBB aus wird derzeit noch diskutiert, “aber ich gehe davon aus, dass wir diese Verordnung so umsetzen werden, dass eine Quarantäne nicht erforderlich ist, wenn es sich um Personen handelt, die mit in Europa zugelassenen Impfstoffen geimpft sind.”

Der Premierminister betonte, dass es keinen Sinn mache, die Dinge einzuschränken, wenn dies nicht notwendig sei. Er wies darauf hin, dass Brandenburg bereits Vorschriften “unter dem Radar” beschlossen habe. Zum Beispiel für Alters- und Pflegeheime, “wo die Besucherregeln unterschiedlich sind, wo Gruppen wieder zusammenkommen können, wo Gruppenarbeit geleistet werden kann, wo Menschen zusammen singen und Spiele spielen können.”

In Brandenburg lag der Schwerpunkt kürzlich auf der zweiten Impfung, “weil die Zeiten einfach abgelaufen sind”. In Bezug auf die Logistik sind sie laut SPD-Politiker “in einer großartigen Position”. “Wir könnten jetzt 200.000 Menschen pro Woche impfen”, sagte Woidke. Zuletzt hatten sie jedoch wöchentlich einen Impfstoff gegen 80.000 bis 100.000. “Es gibt noch Raum für Verbesserungen, wir könnten etwas mehr Impfstoff nehmen.” Je schneller die Impfung, desto schneller werden alle wieder normal. “Und das muss unser Ziel sein”, sagte Woidke.

Interessant auch

– Corona-Pandemie –
Türkischer Wissenschaftler entwickelt Medikament: Coronavirus in 48 Stunden zerstört

Nach dem deutsch-türkischen Machtpaar Uğur Şahin (55) und Özlem Türeci (53), die mit ihrer Firma BioNTech den mRNA-Impfstoff BNT162b2 gegen das tödliche Virus Covid-19 entwickelten, könnte ein weiterer Forscher türkischer Herkunft einen Durchbruch im Kampf gegen das tödliche Virus erzielen Corona Erfolg.

Türkischer Wissenschaftler entwickelt Medikament: Coronavirus in 48 Stunden zerstört

Leave a Comment