Wir testen den Online-Broker Onvista

(Symbolfoto: Pixabay)

Onvista als Makler – der direkte Vergleich

Selbst diejenigen, die Onvista nicht als Makler nutzen, haben vom Anbieter sicherlich als jemand gehört, der an wirtschaftlicher Aktivität interessiert ist. Grund dafür ist die enge Verknüpfung der reinen Aktienbank mit dem gleichnamigen Finanzinformationsportal, das häufig Nachrichten, Analysen und Hintergrundinformationen zu Finanzthemen veröffentlicht. Dieser Zustand ist ein Alleinstellungsmerkmal. Auf diese Weise können Kunden während des Handels direkt auf die Informationen zugreifen und diese für ihre Geschäfte verwenden.

Onvista hat derzeit rund 100.000 Kunden und die Zahl steigt. Die meisten Kunden bewerten ihre Erfahrung mit Onvista Web Trading positiv. Der Anbieter ist bekannt für seinen Anspruch, Händlern eine breite Palette von Handelsoptionen mit niedrigen Gebühren anzubieten. Darüber hinaus ist Onvista einer der wenigen Broker, die sich nicht explizit an Profis richten, sondern sich speziell an die breite Masse der Händler richten.

Die Schlüsseldaten von Onvista

Als Onvista 1997 gegründet wurde, war es eine der ersten Banken, die sich auf den Online-Handel spezialisiert hat. Die führende Rolle des Internets wurde hier also bereits zu einer Zeit vorweggenommen, als nur sehr wenige Menschen es über ein Modem empfangen konnten. Das innovative Finanzinstitut ließ das nicht zu Dot-com Blase um die Jahrtausendwende entmutigt, aber auf die nachhaltige Entwicklung des Internets und das damit verbundene neue Geschäftsmodell vertraut.

2017 wurde Onvista von comdirect, einem Ableger der Commerzbank, übernommen. Der neue Eigentümer verließ jedoch das bewährte Geschäftsmodell, so dass sich für die Kunden wenig änderte. Onvista wird in Deutschland von der BaFin und auf europäischer Ebene von der MiFID reguliert. 2018 erreichte der Anbieter den zweiten Platz in der Auswahl zum Broker des Jahres und stand zum zweiten Mal in Folge auf dem Podium.

Große Auswahl, niedrige Gebühren

Fast legendär in Bezug auf die kundenfreundliche Preispolitik ist die Festgeldkaution in Höhe von 5 Euro, deren Gebühren nur einen Bruchteil dessen ausmachen, was andere Broker für ihren Service verlangen. Darüber hinaus bietet Onvista in regelmäßigen Abständen kostenlose Angebote an, die ebenso kostenlos sind wie die Kontoverwaltungsgebühr. Hierfür wird eine Depotgebühr von 0,5% für Einzahlungen auf das Verrechnungskonto fällig. Dies gilt jedoch nur, wenn die Einlagen höher als 250.000 EUR sind. Weitere Gebühren werden durch Handelszentrum- und Börsengebühren fällig, was den dramatischen Effekt der niedrigen Auftragsgebühren etwas abfedert.

Von Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen, Futures, Optionen, Zertifikaten, ETCs, CFDs bis hin zu EFTs kann alles gehandelt werden. Besonders beeindruckend ist das große Angebot an Fonds, von denen rund 18.000 zur Verfügung stehen. Beim Aktienhandel sind Kunden auch mit den größten deutschen Börsen verbunden, darunter wichtige Handelsplätze wie Tradegate und Quotrix. Es gibt auch Unterstützung für die ausländischen E-Börsen AMEX, NASDAQ und New York Stock Exchange.

Weitere Aspekte des Angebots

Es gibt auch Unterschiede in den angebotenen Handelsarten, da Händler ihr Glück auch mit Trailing Stops und OCO-Orders versuchen können. Andererseits ist Skalpieren und damit das blitzschnelle Öffnen und Schließen von Positionen in der Hoffnung auf schnelle Effekte nicht erlaubt. Darüber hinaus stehen unmittelbar nach Eröffnung eines Kontos 1.000 Echtzeitkurse zur Verfügung, die durch zusätzliche Pakete ergänzt werden können. Der Anbieter ist auch bekannt für die Fülle von Werbeaktionen, die Händlern im Laufe ihrer Karriere angeboten werden und sich positiv auf die Leistung auswirken können.

Handelssoftware GTS

Im Online-Handel ist Onvista einer der Pioniere mit seiner GTS-Handelssoftware, die seit 1998 für Kunden verfügbar ist. Die Software ist entsprechend ausgereift und verfügt über eine Vielzahl nützlicher Tools. Natürlich gehört auch eine fundierte Diagrammanalyse zum Programm. Zu den Vorteilen einer Kontoverwaltung bei Onvista zählen neben den obligatorischen Online-Überweisungen die Verwaltung von Sparplänen, die Erstellung einer Beobachtungsliste, der Zugriff auf Börsendaten und der Börsenhandel in Echtzeit sowie ein ständiger Einblick in das Postfach. Sparpläne können zum symbolischen Preis von einem Euro erstellt werden. Fortgeschrittene Benutzer haben auch die Möglichkeit, kostenlose Module zu erstellen und diese zu verwenden, um ihre Verwaltung zu individualisieren und sie um Funktionen ihrer Wahl zu erweitern.

Interessant auch

– Truthahn –
Erdogan: Das Kernkraftwerk Akkuyu wird 10 Prozent des Energiebedarfs decken

Das derzeit im Bau befindliche Kernkraftwerk Akkuyu wird nach seiner Inbetriebnahme zehn Prozent des türkischen Energiebedarfs decken, sagte Recep Tayyip Erdogan in seiner Rede auf der Fraktionssitzung der regierenden AKP am Mittwoch.

Erdogan: Das Kernkraftwerk Akkuyu wird 10 Prozent des Energiebedarfs decken

Leave a Comment