Wie viele Zuschauer dürfen das Stadion betreten

(Symbolfoto: pixabay)

Fußball-EM 2021 – bis zu 14.500 Zuschauer in München?

Ab dem 11. Juni finden die Spiele der UEFA-Europameisterschaft 2021 in insgesamt 11 Städten statt. Das Turnier sollte ursprünglich im vergangenen Jahr stattfinden, wurde aber wegen der Corona-Pandemie verschoben. Aufgrund zahlreicher Einschränkungen in den verschiedenen Ländern können die Spiele nur mit einer begrenzten Zuschauerzahl stattfinden.

Es ist auch zu erwarten, dass nur sehr wenige Fans über Ländergrenzen hinweg von Stadion zu Stadion reisen werden, da verschiedene Gebiete in Europa noch Risikogebiete sind und Reisen daher nur mit erheblichen Einschränkungen stattfinden können, zum Beispiel weil sich Fans nach Einreise erstmals treffen können unter Quarantäne gestellt werden. Städte wie Dublin und Bilbao wurden daher bereits von den versprochenen Spielen abgezogen. Zudem wurde die ursprünglich von der UEFA vorgegebene Mindestzahl an Zuschauern nun aufgehoben, was theoretisch volle Stadien ermöglichen würde.

Auf der anderen Seite gibt es jedoch zahlreiche nationale und regionale Regelungen zu Großveranstaltungen, die den von der UEFA angegebenen Zuschauerzahlen widersprechen könnten. Für die vier Spiele, die in der Allianz Arena in München ausgetragen werden, inklusive einem Fußball-EM 2021 Viertelfinale Am 2. Juli haben die lokalen Behörden die maximale Zuschauerzahl noch nicht festgelegt. So wird die deutsche Nationalmannschaft am 23. Juni 2021 mindestens das dritte Gruppenspiel gegen Ungarn in der Allianz Arena bestreiten.

Die von den Behörden zugelassene Gesamtzahl der Zuschauer wird je nach aktueller Situation an den Spieltagen angepasst. Bisher scheint es, dass nach dem vom Deutschen Fußball-Bund und der Landeshauptstadt München entwickelten „Leitkonzept“ bis zu 14.500 Zuschauer die Spiele im Stadion besuchen könnten, sofern Tests oder Impfungen erforderlich sind. Die bayerische Staatsregierung hatte diesbezüglich bereits positive Signale gesendet. Von einem randvollen Stadion, wie es sich die UEFA jetzt vorstellt, darf man sich nicht einmal träumen. Dennoch hatte die UEFA aufgrund des vom DFB vorgelegten Konzepts München als Austragungsort bestätigt.

Erhebliches Chaos im Kartenvorverkauf

Viele Fans haben sich frühzeitig mit Tickets für die Fußball-Europameisterschaft 2020 eingedeckt. Da mittlerweile deutlich mehr Tickets verkauft wurden als Zuschauer zugelassen sind, entscheidet die UEFA per Losverfahren, welche Tickets ihre Gültigkeit behalten und welche für ungültig erklärt werden. Dies ist jedoch letztlich nur möglich, wenn die endgültige Entscheidung über die maximale Zuschauerzahl ist getroffen. Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger hat daher bereits auf eine schnelle Entscheidung bestanden, um den Fans Klarheit verschaffen zu können.

Zudem ist ab dem Achtelfinale mit einer erheblichen Anzahl von Kartenrückgaben zu rechnen, wenn sich die Mannschaft eines Landes nicht wie erhofft für die Endrunde qualifiziert, was wiederum zu frei verfügbaren Kartenkontingenten führen könnte. Andererseits könnte es aber auch ganz anders kommen, nämlich wenn die Inzidenzzahlen mit der Zeit wieder ansteigen. Die Behörden könnten dann die Zahl der bereits genehmigten Zuschauer reduzieren oder Zuschauer ganz verbieten, was dann zu Geisterspielen führen würde.

Egal wie man es umdreht, Planungssicherheit sieht anders aus und viele Fans überlegen sich schon dreimal, ob sie noch verfügbare Tickets beantragen sollen. Auf jeden Fall ist davon auszugehen, dass sich immer mehr Zuschauer aus der Region um das Stadion oder aus dem Land des Spielortes um frei werdende Tickets bewerben werden, da im schlimmsten Fall auch Fans, die durch Europa reisen, bezahlen müssten ihren Flugpreis, wenn sie kurzfristig nicht mehr einreisen dürfen.

Auch interessant

– Corona-Krise –
Veranstaltung abgesagt: Betroffenen muss der volle Ticketpreis erstattet werden

Die Verbraucherzentrale NRW hat Eventim erfolgreich vor dem Landgericht München verklagt.

Veranstaltung abgesagt: Betroffene Personen müssen vollumfänglich erstattet werden

Leave a Comment