WHO-Chef begrüßt US-Initiative zur Aussetzung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe ⋆ Nürnberger Blatt

Tedros Adhanom Ghebreyesus – Bild: Paul Kagame

Der Leiter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Schritt der US-Regierung, den Patentschutz für Impfstoffe auszusetzen, als “historische Entscheidung” begrüßt. Dies ist ein Schritt in Richtung Impfgerechtigkeit, “der das Wohlergehen aller Menschen in einer schwierigen Zeit überall in den Vordergrund stellt”, schrieb Tedros Adhanom Ghebreyesus am Mittwoch auf dem Onlinedienst Twitter. “Jetzt wollen wir alle schnell und solidarisch zusammenarbeiten”, fügte er hinzu.

Angesichts des Mangels an Impfstoffen in vielen Ländern plädierte der WHO-Chef seit Monaten für einen solchen Patentverzicht. Zahlreiche Nichtregierungsorganisationen sowie Entwicklungs- und Schwellenländer unterstützen die Maßnahme. Dies würde eine weltweite Ausweitung der Produktion und eine Verbesserung des Zugangs von Impfstoffen zu ärmeren Ländern ermöglichen.

Bisher wurde ein solcher Schritt von den Industrienationen abgelehnt, in denen zahlreiche große Pharmaunternehmen ansässig sind. Die US-Regierung hat jetzt angekündigt, sich bei der Welthandelsorganisation (WTO) für eine Ausnahme einzusetzen. Die World Pharmaceutical Association IFPMA bezeichnete die US-Entscheidung als “enttäuschend”.

Leave a Comment