Weltraumteleskop Hubble seit mehreren Tagen außer Betrieb ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolbild: Raum
Symbolbild: Raum

Das Hubble-Weltraumteleskop ist seit mehreren Tagen außer Betrieb. Wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Freitag mitteilte, gibt es ein Problem mit dem Computer, der die wissenschaftlichen Instrumente des Teleskops steuert. Am vergangenen Sonntag schaltete er sich ab, ein Neustartversuch am Montag scheiterte.

Das Teleskop selbst, das seit 1990 im Weltraum ist, und seine Instrumente laufen “gut”, sagte die NASA. Die Geräte wurden daher bis zur Behebung des Problems in einen “abgesicherten Modus” versetzt.

Das Hubble-Teleskop wurde gemeinsam von der NASA und der Europäischen Weltraumorganisation Esa entwickelt. Seit seiner Einführung im April 1990 hat Hubble die Astronomie mit atemberaubenden Bildern aus dem Weltraum revolutioniert. Seine Aufnahmen von den Planeten unseres Sonnensystems, aber auch von fernen Galaxien, Supernova-Explosionen und planetarischen Nebeln haben Laien einen völlig unerwarteten Blick auf das Universum ermöglicht.

Die Geschichte des Weltraumteleskops verlief jedoch nicht immer reibungslos. Schon kurz nach dem Start stellte sich heraus, dass sein Hauptspiegel nicht richtig geschliffen war. Das Ergebnis waren verschwommene Bilder. Der Fehler wurde 1993 durch eine Space-Shuttle-Mission behoben.

Das Teleskop soll eigentlich noch bis Ende des Jahres weiterarbeiten. Dann wird das neue Weltraumteleskop James Webb Hubble ersetzen.

Leave a Comment