Was hat sich für deutsche Casinos geändert? ⋆ Nürnberger Zeitung

Im Mittelpunkt der Kritik steht die neue 5-Sekunden-Regel, die für viel Furore sorgt

Gaming-Liebhaber haben es bereits gemerkt: Deutsche Casinos wurden in letzter Zeit mit neuen Regeln konfrontiert. Denn: Die Neufassung des Glücksspielstaatsvertrages – kurz gefasst GlüStV 2021 – am 1. Juli 2021 bundesweit in Kraft getreten. Online-Casinos sollen nicht nur reguliert, sondern auch konkrete Maßnahmen gegen Betrug, Kriminalität und Spielsucht ergriffen werden. Das sieht jedoch nicht jeder so – die Meinungen zu den neuen Regelungen gehen weit auseinander. Vor allem die neue Fünf-Sekunden-Regel wird kritisiert, da sie den Spielern erhebliche Nachteile bringen soll.

Vor der Neufassung des Glücksspielstaatsvertrags befanden sich das Online-Glücksspiel und die Welt der deutschen Casinos in einer sogenannten „rechtlichen Grauzone“. Es gab keine spezifischen Vorschriften oder ordnungsgemäße Lizenzen für Casino-Anbieter. Die Rechtslage zu Themen wie Online-Gaming, Sportwetten und Glücksspiel war in Deutschland undurchsichtig. Daher sollte der neue Glücksspielstaatsvertrag Maßnahmen zur Sicherstellung der Ordnung treffen.

Die neuen Regeln sorgen jedoch bei vielen Spielern und Anbietern für großen Unmut. Ihnen zufolge soll das neue Reglement den Spielspaß deutlich mindern. Das sagen die meisten langjährigen und erfahrenen Spieler und Casinoanbieter. Besonders ungern halten sich Glücksspielanbieter an die neuen Regelungen – denn weniger Spaß führt zu weniger Gewinnen. Im Mittelpunkt dieser Kritik steht vor allem die neue Fünf-Sekunden-Regel, da sich diese besonders negativ auf den Spielverlauf auswirken soll.

Was bedeutet die neue Fünf-Sekunden-Regel?

Die neue Fünf-Sekunden-Regel sieht vor, dass zwischen jedem einzelnen Spin an einem Slot mindestens fünf Sekunden vergehen müssen, bevor der Spieler erneut drehen und weiterspielen kann. Ganz unabhängig davon, ob das Spiel vor Ort oder online stattfindet. Damit ist Schluss mit besonders schnellen Spielen und der Einstellung von Autoplay-Funktionen. Durch die neue Fünf-Sekunden-Regel muss man vor dem Bildschirm länger warten – vor allem in Spielphasen, in denen es statistisch gesehen nicht so gut läuft.

Kritiker sind sich einig: Diese Regelung scheint nur negative Auswirkungen und Folgen für beide Seiten, Spieler und Anbieter zu haben. Die Regel wurde in erster Linie eingeführt, um die Zeitspanne zwischen den einzelnen Spins bewusst zu erhöhen. Der Grund: Die Spieler sollen motiviert werden, etwas langsamer und damit vorsichtiger mit ihren Einsätzen umzugehen, um weniger Kapital auszugeben. Dies führt jedoch zu Verlusten auf Anbieterseite, da automatisch mit weniger Gewinnen gerechnet werden muss.

Können Sie die Fünf-Sekunden-Regel umgehen?

Die Antwort mag überraschen – aber sie ist ja! Es gibt eine einfache Möglichkeit für Online-Casinos, aus dem Weg zu gehen. Die Fünf-Sekunden-Regel gilt nur für Casinos mit deutscher Lizenz. Es gibt immer noch Anbieter, die diese Regel nicht anwenden und ihre Dienste wie bisher betreiben. Sie sind nur Online-Casinos ohne Lizenz. Hier stellt sich die Frage, ob dies überhaupt legal ist, denn der Betrieb eines Casinos ohne Lizenz ist illegal und wird weiterhin hart bestraft – ungeachtet der jüngsten Änderungen im Glücksspielvertrag.

Das Spielen in einem Casino ohne deutsche Lizenz ist nicht illegal, denn Casinos können eine Glücksspiellizenz aus einem anderen EU-Land haben. Hier gilt der Grundsatz des freien Dienstleistungsverkehrs innerhalb der EU, der besagt, dass alle EU-Bürger das Recht haben, die Dienstleistungen eines Unternehmens innerhalb der EU zu nutzen. Es ist daher möglich, ein Online-Casino ohne deutsche Lizenz zu betreiben.

Online-Casinos ohne Fünf-Sekunden-Regel

Erfahrene Spiele weisen weiterhin auf die unzähligen Vorteile von Online-Casinos ohne die Fünf-Sekunden-Regel hin. Online-Casinos, die keine deutsche Lizenz haben und daher ohne die Fünf-Sekunden-Regel operieren, haben in der Regel ein höheres Wett- und Einsatzlimit. Dies liegt daran, dass das Glücksspielgesetz auch Einzahlungslimits und maximale Einsatzgrößen pro Runde festlegt. Da ein Gewinn oft direkt vom Einsatz im Spiel abhängt, setzen viele erfahrene Spieler auf Anbieter ohne Fünf-Sekunden-Regel. Wer auf Nummer sicher gehen will und sich auf die Neufassung des Glücksspielstaatsvertrages verlassen möchte, wählt einfach ein zuverlässiges Casino mit deutscher Lizenz, die sicheren Spielspaß garantiert.

Generell lässt sich sagen, dass die Neufassung des Glücksspielstaatsvertrages in Zukunft viele offene Fragen beantworten und bisherige Probleme lösen wird. Doch hier stehen positive und negative Meinungen gegenüber: Die einheitliche Regelung sorgt künftig für mehr Sicherheit und Schutz im Online-Bereich, kritische Stimmen weisen jedoch darauf hin, dass das Spielerlebnis deutlich beeinträchtigt wird. Vor allem die Fünf-Sekunden-Regel soll ein Grund dafür sein, dass Spielspaß und Gewinn beeinträchtigt werden.

Leave a Comment