Walter-Borjans kritisiert die mangelnde Eigenverantwortung der Bürger Nürnberger Blatt

Norbert Walter Borjans – Bild: REUTERS / Christian Mang

Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans begrüßte die Resolutionen für eine harte Sperrung und machte gleichzeitig das Verhalten einiger Bürger gemeinsam dafür verantwortlich. Die bisherigen Maßnahmen wären nicht ausreichend gewesen, weil “verantwortungsbewusstes Verhalten ohne Verbote, insbesondere im privaten Sektor, an viel zu vielen Stellen immer noch ein Fremdwort ist”, sagte Walter-Borjans am Sonntag auf dem Portal t-online.de. Insbesondere wurden die Kontakte nicht ausreichend reduziert.

“Die Verschärfung der Maßnahmen ist richtig”, sagte der SPD-Vorsitzende über die jetzt von der Regierung auf Bundes- und Länderebene getroffenen Entscheidungen. Sie sind ein “wichtiges Signal dafür, dass Politiker in einer besorgniserregenden Situation handeln und handeln können”. Die Weiterentwicklung wäre nun gemeinsam in der Hand. Der Aufruf, „Kontakte nach Möglichkeit zu vermeiden“, gilt weiterhin.

Walter-Borjans forderte Kreativität, wenn es darum ging, Partys und Feiern zu verschieben. “Weihnachten in Corona-Zeiten kann auch bedeuten: Kontemplation und kreative Geschenkgutscheine jetzt – Familienfeier im Sommer”, sagte er dem Portal. Hochzeit könnte bedeuten: “Ich sage jetzt ja – Party im Frühling”, und anstelle des Geburtstages kann “die x anderthalb Wiege in sechs Monaten” gefeiert werden.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment