Verhaftung in Bayern im Missbrauchskomplex in Münster ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Polizei
Symbolisches Bild: Polizei

In Bayern wurde ein 37-jähriger Mann im Zusammenhang mit der Untersuchung des sexuellen Missbrauchs durch einen Mann in Münster festgenommen. Der Verdächtige soll “in lebhaftem Austausch” mit dem Hauptverdächtigen in Münster gewesen sein, Kinderpornografie mit ihm ausgetauscht und auch am sexuellen Missbrauch eines Kindes beteiligt gewesen sein, wie das niederfränkische Polizeipräsidium am Freitag in bekannt gab Würzburg.

Der Mann aus dem Landkreis Würzburg befindet sich seit Anfang Januar in Haft. In der Wohnung des 37-Jährigen waren umfangreiche Beweise beschlagnahmt worden.

Der Verdächtige soll während einer der Misshandlungen in einem Pavillon in Münster live per Videotelefonie verbunden worden sein. Er soll auch Kinderpornografie besessen und an Dritte weitergegeben haben.

Das Verfahren gegen den mutmaßlichen Haupttäter und andere Angeklagte läuft seit November in Münster. Der 27-jährige Haupttäter soll Kinder manchmal tagelang in einem Gartenpavillon schwer sexuell missbraucht haben.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment