US Navy Schiff feuert Warnschüsse in Richtung iranischer Boote im Persischen Golf ab ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Kriegsschiff der USA

Bei einem Zwischenfall im Persischen Golf gab ein US-Marineschiff Warnschüsse auf drei iranische Militärboote ab. Die Schnellboote der iranischen Revolutionsgarde hatten sich am Montag den US-Schiffen “USS Firebolt” und “Baranoff” bis zu 62 Metern genähert, teilte die US-Marine am Dienstag mit. Die Besatzungen der US-Schiffe warnten die iranischen Boote zunächst per Funk und Lautsprecher. Als sie näher kamen, gab die Besatzung der “USS Firebolt” Warnschüsse ab.

Nachdem die Warnschüsse abgegeben worden waren, entfernten sich die Schnellboote der Revolutionsgarde und bewegten sich in “sicherer Entfernung” von den US-Schiffen, sagte die US-Marine. Sie verurteilte die Aktionen der iranischen Revolutionsgarden. Dies habe “das Risiko einer Fehlkalkulation und / oder einer Kollision erhöht”, hieß es. Die Kommandeure der US-Schiffe haben das Recht, sich zu verteidigen, betonte die Marine. Nach Angaben der USA war ein ähnlicher Vorfall bereits am 2. April aufgetreten.

Die Auseinandersetzungen am Persischen Golf fanden während der Wiener Gespräche über eine Wiederbelebung des internationalen Atomabkommens mit dem Iran statt. Unter dem damaligen Präsidenten Donald Trump zogen sich die USA 2018 aus dem Wiener Atomabkommen zurück. Trumps Nachfolger Joe Biden hat die Bereitschaft signalisiert, sein Land wieder in den Deal einzubeziehen. Im Februar betonte Biden jedoch, dass der Iran im Gegenzug seine „destabilisierenden Aktivitäten“ im Nahen Osten und in der Golfregion reduzieren müsse.

Leave a Comment