Uniper wird in diesem Jahr das Kohlekraftwerk Wilhelmshaven stilllegen ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Kohlekraftwerk

Das vom Energieunternehmen Uniper betriebene Kohlekraftwerk in Wilhelmshaven wird in diesem Jahr stillgelegt. Die Anlage werde “die kommerzielle Stromerzeugung bis zum 8. Dezember 2021 einstellen und endgültig stillgelegt”, gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Grundlage ist eine Entscheidung der Bundesnetzagentur.

Uniper beteiligte sich an einer Ausschreibung der Behörde im Rahmen des bis 2038 geplanten Ausstiegs der deutschen Kohle. Energieunternehmen bieten die Abschaltung von Kraftwerken zu bestimmten Terminen gegen staatliche Zahlungen an. Jetzt bekam Wilhelmshaven den Vertrag.

Das Kohlekraftwerk ist seit 1976 in Betrieb. Laut Uniper sind rund 80 Mitarbeiter von der Abschaltung betroffen. So viele wie möglich sollten künftig auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologie arbeiten: Laut Informationen plant Uniper in Zusammenarbeit mit den Unternehmen Rhenus eine Anlage “zur direkten Reduzierung der Eisenerzproduktion mit Hilfe von Wasserstoff” und Salzgitter.

Neben Wilhelmshaven will Uniper bis Ende 2025 auch die Steinkohlekraftwerke Gelsenkirchen und Heyden in Nordrhein-Westfalen und Staudinger in Hessen stilllegen. Der Gruppe gehört auch das umstrittene neue Kohlekraftwerk Datteln 4 , die erst letztes Jahr online ging.

Leave a Comment