Ungarn zieht sich aus dem EU-Vertrag für mehr Biontech-Impfdosen von ür Nürnberger Blatt zurück

Impfstoff – Bild: Tim Reckmann / CC BY 2.0

Ungarn wird nicht am gemeinsamen EU-Kauf von 1,8 Milliarden weiteren Dosen Corona-Impfstoff von Biontech / Pfizer teilnehmen. Ungarn war der einzige Mitgliedstaat, der seinen Austritt erklärt hat und “daher nicht unter den Vertrag fällt”, sagte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides am Donnerstag nach einer Videokonferenz der zuständigen EU-Minister. “Alle anderen Mitgliedstaaten werden die Möglichkeit haben, Impfstoffe im Rahmen des neuen Vertrags zu kaufen.”

Die EU-Kommission gab am Donnerstagmorgen bekannt, dass sie den seit langem angekündigten Kaufvertrag „im Namen aller Mitgliedstaaten“ abgeschlossen hat.

Ungarn geht jedoch seit langem seinen eigenen Weg, wenn es um Corona-Impfstoffe geht. Sie kaufte Impfstoffe aus der russischen und chinesischen Produktion, die zuvor in der EU nicht zugelassen waren, und verwendete sie zusätzlich zu über die EU bestellten Impfstoffen zur Impfung ihrer Bevölkerung.

Leave a Comment