Turkish Airlines: Deutschland fliegt nur mit medizinischen Masken

(Archivfoto: nex24)

Istanbul – Ab dem 1. Februar müssen Passagiere, die nach Deutschland fliegen, mindestens medizinische Gesichtsmasken tragen, sogenannte Operationsmasken.

Noch sicherer sind Masken mit den Standards KN95 / N95 oder FFP2. Es reicht nicht mehr aus, nur Mund und Nase zu bedecken. Die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines hat dies am Dienstag auf Twitter angekündigt.

Die Entscheidung wurde in Übereinstimmung mit den Vorschriften der deutschen Behörden getroffen, schrieb Turkish Airlines.

Am 19. Januar haben Bund und Länder die Regeln für die Maskenpflicht verschärft. Zumindest öffentliche Gesichtsmasken müssen jetzt in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften getragen werden.

Träger einfacher Mund- und Nasenabdeckungen können sich nicht darauf verlassen, “dass sie sie oder andere vor der Übertragung von SARS-CoV-2 schützen”, so das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Die Gewebemasken könnten dennoch einen Beitrag zur Verringerung der Ausbreitung des Coronavirus leisten. Sie reduzierten “die Geschwindigkeit des Atemflusses oder das Ausstoßen von Tröpfchen, zum Beispiel beim Husten”. Es verhindert auch, dass der Träger unbewusst seinen Mund oder seine Nase mit schmutzigen Händen berührt, berichtet der NDR unter Berufung auf das Institut.

Interessant auch

– Corona-Pandemie –
Türkei: Innerhalb eines Monats sterben drei Brüder an Korona

In der türkischen Schwarzmeerprovinz Samsun starben innerhalb eines Monats drei Brüder aus einer Familie an dem Coronavirus.

Türkei: Innerhalb eines Monats sterben drei Brüder an Korona


Leave a Comment