Türkischer Gesandter und Taliban-Vertreter diskutieren Lage in Afghanistan

Der türkische Botschafter in Kabul, Cihad Erginay (Archivfoto)

Kabul – Laut einer Erklärung der Taliban diskutierten der türkische Botschafter Cihad Erginay und Qari Din Mohammad Hani, Leiter des Politbüros der Taliban für die Türkei und Russland, über die bilateralen Beziehungen und den Flughafen Kabul.

Die Taliban sagten am Montag, ihre Vertreter hätten mit dem türkischen Botschafter in Afghanistan über die Lage im Land gesprochen, berichtet die Nachrichtenagentur Anadolu.

Suhail Shaheen, ein Sprecher der Taliban, trennte sich Twitter damit traf Qari Din Mohammad Hanif am Sonntag in Kabul mit dem türkischen Botschafter zusammen.

“Er wurde von Malavi Hamidullah, dem amtierenden Luftfahrtminister der Taliban, begleitet”, sagte Shaheen.

„Beide Delegationen diskutierten die aktuelle Lage in Afghanistan, Fragen im Zusammenhang mit dem Flughafen Kabul, bilaterale Beziehungen und gegenseitige Zusammenarbeit“, fügte er hinzu.

Zuvor sagte Zabiullah Mujahid, ein weiterer Taliban-Sprecher, auf einer Pressekonferenz in Kabul am Montag, dass die Türkei und Katar „hart“ daran arbeiten, den internationalen Flughafen Kabul wieder vollständig zu eröffnen.

Letzte Woche standen ein Taliban-Führer und Ariana-Beamte Afghan Airlines gegenüber Anadolu sagte, die abziehenden US-Truppen hätten zivile Flugzeuge, die Terminals und das Radarsystem des Flughafens beschädigt.

Auch interessant

– Afghanistan-Krise –
Taliban: China ist unser wichtigster Partner

Mit Hilfe Chinas werden die Taliban für ein wirtschaftliches Comeback in Afghanistan kämpfen, sagte Zabihullah Mujahid einer italienischen Zeitung.

Taliban: China ist unser wichtigster Partner

Leave a Comment