Türkischer Geheimdienst MIT tötet hochrangigen PKK-Führer im Nordirak

(Symbolfoto: TSK)

Ankara – Der türkische Geheimdienst MIT steckt dahinter Medienberichte einen hochrangigen Anführer der Terrororganisation PKK in der Region Sindschar im Nordirak außer Gefecht gesetzt.

Hasan Said Hasan, Anführer der YBŞ, einer Splitterorganisation der PKK in Sindschar, wurde in einem fahrenden Geländewagen aus der Luft angegriffen und getötet, nachdem er andere Terroristenführer getroffen hatte. Die Ermittler sagten, der mit dem Haftbefehl gesuchte Anführer habe mit verschiedenen Gruppen zusammengearbeitet, die über die Bevölkerung in Sindschar herrschen wollten.

(Screenshot / Twitter)

Als Vermittler war er auch indirekt an der Unterdrückung der Jesiden beteiligt. Hasan organisierte auch den Transport von Waffen und Munition sowie von Extremisten. Darüber hinaus war er für die Zwangsrekrutierung jesidischer Kinder in die PKK und die weltanschauliche Ausbildung verantwortlich. Als führendes Mitglied der PKK/KCK soll Hasan von den irakischen Behörden mit Haftbefehl gesucht worden sein.

Kemal Bölge / Ankara

Auch interessant

– Irak –
Streitkräfte der kurdischen Autonomen Region entschärfen eine weitere PKK-Bombe

Den Streitkräften des kurdischen Autonomen Gebiets ist es am Donnerstag gelungen, eine Bombe der Terrororganisation PKK zu entschärfen. Der 65-Kilo-Sprengkörper wurde in der Nähe eines Außenpostens der Peshmerga an einer Landstraße in der Provinz Duhok entdeckt.

Streitkräfte der kurdischen Autonomen Region entschärfen eine weitere PKK-Bombe


Leave a Comment