Tausende Proteste gegen anhaltende Koronabeschränkungen in England ⋆ Nürnberger Blatt

Big Ben, London – Bild: SteveAllenPhoto über Twenty20

In London demonstrierten Tausende von Menschen gegen die noch bestehenden Corona-Beschränkungen in England. Nach Angaben der Polizei wurden bei den Protesten am Samstag acht Beamte bei gewaltsamen Zusammenstößen verletzt. Fünf Personen wurden festgenommen.

Tausende Menschen hatten sich am Nachmittag auf der Einkaufsmeile Oxford Street und anderen Hauptstraßen der britischen Hauptstadt versammelt, um gegen die in England noch geltenden Corona-Regeln wie die Maskenpflicht und die mögliche Einführung eines Corona-Impfzertifikats zu protestieren. Sie hielten Schilder hoch, auf denen stand: “Du wirst kontrolliert” oder “Lass uns unsere Freiheit zurückbekommen”. Mehrere hundert Demonstranten versammelten sich später im Hyde Park.

Die Polizei sagte, dass es dort Angriffe auf Polizisten gab, einschließlich des Werfens von Flaschen. Zwei der acht verletzten Polizisten hätten ins Krankenhaus gebracht werden sollen.

Nach wochenlanger Sperrung und dem erfolgreichen Start einer Impfkampagne begann England im März, die Koronabeschränkungen zu lockern. In der Zwischenzeit dürfen Geschäfte, die nicht dringend benötigt werden, wieder geöffnet werden, und Pubs dürfen Gäste in ihren Außenbereichen bedienen. Es gelten jedoch weiterhin Einschränkungen, wie beispielsweise das Verbot von Versammlungen unter freiem Himmel mit mehr als 30 Teilnehmern. Bei Demonstrationen sind Ausnahmen nach einer Risikobewertung möglich.

Die nächste Lockerung der Koronabeschränkungen in England sollte Mitte Mai erfolgen, und alle Beschränkungen sollten dann Ende Juni aufgehoben werden. Die Regierung möchte für zahlreiche Aktivitäten wie Reisen eine Bescheinigung über die Koronaimpfung oder die Immunität gegen überlebende Infektionen einführen.

Leave a Comment