Steinmeier erschüttert von “schrecklicher Gewalttat” von Würzburg ⋆ Nürnberger Blatt

Frank-Walter Steinmeier – Bild: Bundesregierung / Steffen Kugler

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier äußerte sich bestürzt über die tödliche Messerattacke in Würzburg. “Der entsetzliche Gewaltakt, der in Würzburg drei Menschen in den Tod gerissen und viele weitere verletzt hat, schockiert uns”, sagte er am Samstag. Der Täter habe “mit extremer Brutalität” gehandelt. “Der Rechtsstaat macht ihn für diese menschenverachtende Tat verantwortlich”, erklärte Steinmeier.

“Heute trauern wir in ganz Deutschland mit den Angehörigen der Opfer”, fügte der Bundespräsident hinzu. „Meine Gedanken sind bei denen, die ihre Lieben verloren haben. Ich wünsche den Verletzten baldige Genesung. „Sein Dank gilt der Polizei, die den Täter mit entschlossenem Einsatz überwältigt hat, und den Rettungskräften, die sich um die Verletzten kümmerten“.

Bei dem Angriff auf einen 24-jährigen Somalier, der zuvor psychische Probleme gehabt haben soll, sind am Freitag in der Würzburger Innenstadt drei Menschen getötet und mehrere weitere schwer verletzt worden. Auch ein mögliches islamistisches Motiv wird geprüft.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) will am Samstagnachmittag bei einer Pressekonferenz mit Vertretern von Polizei und Staatsanwaltschaft über den Stand der Ermittlungen informieren.

Leave a Comment