Ständiger Wandel im E-Commerce | nex24.news

(Symbolfoto: pixa)

Der Online-Handel hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Neben dem klassischen stationären Handel bieten immer mehr Unternehmen auch die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen über einen eigenen Online-Shop zu beziehen. Auf die immer neuen Trends reagieren Unternehmen mit unterschiedlichen Strategien.

Wie Unternehmen sich auf Veränderungen vorbereiten

Der E-Commerce wächst real rasant. In den letzten Jahren gab es einen stetiger Aufwärtstrend bei den Online-Einzelhandelsumsätzen. Für viele Unternehmen ist der Handel über Online-Plattformen nicht nur eine Ergänzung, sondern oft schon das Kerngeschäft. Aus diesem Grund sind die Präsenz auf digitalen Kanälen, das Design und die Pflege des eigenen Shops für viele Unternehmen zu Kernkompetenzen geworden. Die notwendigen Fähigkeiten erfordern oft eine spezielle Spezialisierung und projektbezogene Arbeit. Sie werden daher auch für Unternehmen immer wichtiger Dienstleistungen für Online-Shops durch Freiberufler. Auf Portalen wie Fiverr haben Unternehmer die Möglichkeit, ihren Onlineshop von Freelancern betreuen zu lassen. Die Möglichkeiten reichen von der Erstellung eines eigenen Shops durch erfahrene Programmierer über Anpassungen und Fehlerbehebung bis hin zu zusätzlichen Installationen und mehr.

Geschwindigkeitstests für Ladezeiten, die Optimierung von Services und ähnliche Produktunternehmen können das Anbieter-Portfolio auch nutzen, um sich einen eigenen Eindruck von möglichen Partnern zu machen. Ein Vorteil der Plattform ist das breite Angebot an Freelancern, die aus unterschiedlichen Branchen wie Grafikdesign, Marketing oder IT kommen. Werden über die Shop-Programmierung und -Pflege hinausgehende Leistungen benötigt, können diese über die Suchleiste gefiltert und ausgewählt werden. Die internationale Aufstellung der Website ermöglicht es zudem, länderspezifisch optimierte Shops zu erstellen und in mehrere Sprachen übersetzen zu lassen.

Welche Trends zeichnen sich in der Branche ab

Die Digitalisierung hält nicht nur Einzug in den Alltag der Menschen, sondern auch im Geschäftsleben. Unternehmen mit eigenem Shop stehen daher vor der Herausforderung, ihre Online-Präsenz einer immer diversifizierteren und anspruchsvoller werdenden Zielgruppe anzupassen. In der Wirtschaft zeichnen sich Trends ab, die auch den Bereich E-Commerce betreffen. Immer mehr Dienstleister nutzen Künstliche Intelligenz, um beispielsweise ihren eigenen Service zu verbessern. Auf Basis von Kundendaten lassen sich unter anderem Präferenzen für bestimmte Produkte ableiten, Prognosen für den eigenen Lagerbestand und die Nachfrage nach Produkten an bestimmten Tagen ermitteln und die Kommunikation mit den Kunden verbessern. Chatbots werden immer häufiger verwendet. Dies ist ein Programm, das bei der Kundenkommunikation helfen soll. Chatbots werden mit Kundenreaktionen gefüttert und in Bezug auf Machine Learning geschult, um dem Nutzer optimal zu helfen.

Auch der Trend zum Einkaufen mit Smartphone oder Tablet ist ungebrochen. Vor allem im Bereich Shopdesign setzen Anbieter zunehmend darauf, Shops mobilfreundlich zu gestalten. Gleichzeitig legen immer mehr Kunden Wert auf benutzerfreundliche Apps, die einen reibungslosen und schnellen Einkauf von Produkten und Verkäufen über Social Media Plattformen ermöglichen. E-Commerce reagiert auf diese Veränderungen mit Content Managern, die über gängige soziale Netzwerke mit der Zielgruppe kommunizieren und aktuelle Angebote bewerben. Die Interaktion und das direkte Feedback der Kunden ist ein wichtiges Instrument, um frühzeitig neue Wünsche, Kritik oder Anregungen aufzunehmen und angemessen darauf zu reagieren.

Auch interessant

– Nachrichten aus der Luftfahrt –
Turkish Airlines: Europas verkehrsreichste Fluggesellschaft

Obwohl die Luftfahrtindustrie im Jahr 2020 hart getroffen wurde, hatte Turkish Airlines ein gutes Geschäftsjahresende. Laut CAPA war Turkish Airlines während der Pandemie die verkehrsreichste Fluggesellschaft in Europa und unter den Top-5-Fluggesellschaften der Welt.

Turkish Airlines: Europas verkehrsreichste Fluggesellschaft

Leave a Comment