Spanien möchte den AstraZeneca Corona-Impfstoff nicht an Personen über 55 Nürnberger Blatt verteilen

Symbolisches Bild: Spritze mit medizinischer Substanz / Impfung
Symbolisches Bild: Spritze mit medizinischer Substanz / Impfung

Der Corona-Impfstoff des Pharmaunternehmens AstraZeneca darf in Spanien nur für Personen unter 55 Jahren angewendet werden. Das Gesundheitsministerium gab am Freitag in Madrid bekannt. Auch in Italien dürfen Menschen für Impfungen mit diesem Impfstoff nicht älter als 55 Jahre sein.

In Griechenland wird die Impfung mit dem Impfstoff nur für Personen im Alter von 18 bis 64 Jahren empfohlen, teilte das Gesundheitsministerium am Freitagabend in Athen mit. Für die Verwendung bei älteren Menschen stehen nur “unzureichende” Daten zur Verfügung. Andere Länder wie Deutschland, Frankreich, Belgien, Dänemark, die Niederlande und Schweden hatten diese Altersgrenze bereits in den letzten Tagen aus ähnlichen Gründen festgelegt.

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat dagegen in ihrer Zulassungsempfehlung keine Einschränkungen für ältere Menschen vorgenommen. Der Impfstoff des britisch-schwedischen Pharmaunternehmens wurde vor einer Woche in der EU zugelassen. Die Universität Oxford war an der Entwicklung beteiligt.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment