Spahn sieht die Aussicht auf Verbesserungen der Corona-Prämie für Krankenschwestern ⋆ Nürnberger Blatt

Krankenschwester – Bild: CapturedMoments9193 über Twenty20

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat Verbesserungen der Corona-Prämie für das Pflegepersonal angekündigt. Die Entscheidung für einen 1000-Euro-Bonus für Krankenschwestern wurde im Sommer im Hinblick auf die Infektionsereignisse im Frühjahr getroffen, sagte Spahn am Dienstagabend im ZDF „Today Journal“. Nach der zweiten, heftigeren Infektionswelle und der „maximalen Belastung“ einer großen Anzahl von Pflegepersonal muss ein gewisses Gleichgewicht bestehen.

Man muss sehen, ob nach der zweiten Infektionswelle im nächsten Jahr weitere Vorschriften erforderlich sein werden – auch für einen steuerfreien Bonus, sagte Spahn. “Ich halte es für angemessen, dass diese Situation später eine angemessene Anerkennung ermöglicht.”

Eine mögliche neue Regelung müsste alle berücksichtigen, die unter den Bedingungen der Pandemie auf Intensivstationen gearbeitet haben, sagte Spahn. Dazu gehörte auch das Reinigungspersonal auf den Intensivstationen.

Die Bundesregierung hat im Sommer beschlossen, dass Pflegepersonal in Seniorenheimen und Mitarbeiter in Kliniken eine einmalige Koronaprämie von 1.000 Euro erhalten sollen. Kritiker hatten sich beschwert, dass aufgrund der Kriterien für die Verteilung der Mittel viele Mitarbeiter ausgelassen wurden. Berücksichtigt wurden nur Krankenhäuser, die bis zum Stichtag im September besonders von der Koronapandemie betroffen waren. 70 Prozent der Kliniken in Deutschland sind daher nicht in der Prämie enthalten.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment