Söder in “Deutschlandtrend” ⋆ Nürnberger Blatt deutlich vor Laschet

Markus Söder – Bild: Bayerische Staatskanzlei

Bei der Frage nach der Kandidatur der Union für den Kanzler liegt CSU-Chef Markus Söder immer noch deutlich vor CDU-Chef Armin Laschet zugunsten der Wähler. Im ARD-Trend „Deutschland“ sprachen sich 72 Prozent der Befragten für Söder und nur 15 Prozent für Laschet aus. Unter den Anhängern der Union war der Vorsprung für Söder mit 44 bis 17 Prozent geringer, aber immer noch klar.

Bei der Frage, wer als Spitzenkandidat oder Spitzenkandidat für die Grünen kandidieren soll, bleiben die beiden Parteiführer Annalena Baerbock und Robert Habeck dagegen eng beieinander. Im „Deutschland-Trend“ lag Baerbock mit 24 Prozent und 22 Prozent leicht vor Habeck. Der Unterschied ist bei den Green-Anhängern deutlicher. Hier führt Baerbock mit 50 bis 35 Prozent.

In der sogenannten Sonntagsfrage kann sich die CDU / CSU um einen Punkt auf 28 Prozent verbessern. 21 Prozent würden sich für die Grünen und 15 Prozent für die SPD entscheiden (jeweils minus eins). Für die AfD (unverändert) und die FDP (plus zwei) werden jeweils elf Prozent prognostiziert, für die Linkspartei noch sieben Prozent.

Laut der Umfrage hält eine Mehrheit von 51 Prozent der Bevölkerung die von der Bundesregierung geplanten Ausreisebeschränkungen zum Schutz vor der Koronapandemie für richtig. 46 Prozent lehnen dies ab. Es gibt eine Mehrheitsverweigerung nur unter den Anhängern der FDP und der AfD.

Für die Umfrage befragte das Infratest-Dimap-Institut am Dienstag und Mittwoch im Auftrag der ARD „Morgenmagazin“ 1174 Wähler. Die Fehlerrate wurde je nach Prozentwert mit zwei bis drei Prozentpunkten angegeben.

Leave a Comment