Söder hält eine Sperrung über den Juni hinaus für möglich ⋆ Nürnberger Blatt

Markus Söder – Bild: Bayerische Staatskanzlei

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hält eine Fortsetzung der Sperrung mit der Bundesnotbremse über Juni hinaus für möglich. Söder sagte am Sonntagabend im “Bild” -Politikgespräch, dass die Notbremse bis zum 30. Juni gesetzlich gelten würde. “Dann werden Sie sehen, wie die Gesamtsituation ist.” Er fügte hinzu: “Nur weil ein Gesetz endet, ist Corona noch nicht vorbei.” Auch wenn die dritte Welle unter Kontrolle zu sein scheint, sollte sich niemand täuschen lassen: „Wir sind noch nicht ganz über dem Berg. “”

Söder gab den Studenten in Deutschland Hoffnung auf bessere Zeiten. Das nächste Schuljahr wird ein völlig anderes Schuljahr sein. Dazu muss es vor Schulbeginn „Massenimpfkampagnen mit geschlossenen Gruppenimpfungen“ mit dem jetzt zugelassenen Impfstoff ab 12 Jahren geben.

Söder äußerte sich sehr unzufrieden über Probleme bei der Erstellung eines digitalen Korona-Impfzertifikats: “Jedes Mal, wenn es um digitale Optionen geht, brauchen wir länger, obwohl wir ein Land der Supertechnologie sind.” Söder verwies auf die Verantwortung des Bundesgesundheitsministeriums, das mit voller Kraft an dem Thema arbeitete. Dies ist “keine Gebühr, nur eine Aussage”.

Leave a Comment