Sein großer, geheimer Traum – GlücksPost

Es ist Zeit! Roger Federer (39) prägt seit zwei Jahrzehnten das Bild der Schweiz. Und das war ihm immer bewusst. Es war ein Privileg, “irgendwie auch Ihr Botschafter” zu sein, sagte er 2019. Jetzt ist er nicht mehr irgendwie, sondern hoch offiziell: Schweiz Tourismus hat einen Coup gelandet und konnte ihn als Botschafter unterzeichnen. Im Interview betonte der Tennisheld erneut: „Ich hatte immer das Gefühl, die Schweiz zu vertreten. Wo immer mein Name steht, steht für mich immer eine Schweizer Flagge daneben. Darauf war ich in den 22 Jahren, in denen ich auf Tour war, sehr stolz. “”

Und dass er wie kein anderer die Trommel schlagen kann, beweist er von Anfang an. Über 500.000 Fans mochten seinen ersten Instagram-Beitrag zu diesem Thema. “Es gibt keinen Ort wie zu Hause”, schreibt er – nirgendwo ist es so schön wie zu Hause. Er zeigt gerne Menschen, wo er seine Batterien aufladen kann. Mit Bezug auf natürlich www.mySwitzerland.comwo er Lieblingsorte vorstellt. Wunderbares Marketing – das sich auch als glaubwürdig herausstellt. Weil er schon vor dem Deal oft seine Liebe zur Schweiz bewiesen hat. Erst letztes Jahr, während seiner erzwungenen Pause wegen des gebrochenen Knies, sagte er, wie sehr er es genoss, zusammen mit Mirka (42) und den beiden Zwillingspaaren Charlene und Myla (11) sowie Leo und Lenny (6). , Zeit zu Hause in Lenzerheide GR verbringen verbringen. “Zum ersten Mal seit 20 Jahren bin ich seit mehr als fünf oder sechs Wochen an einem Ort!”

Leave a Comment