Russland wird nächste Woche den Flugverkehr mit der Türkei wieder aufnehmen

(Foto: nex24/mka)

Moskau – Wegen der starken Zunahme der Corona-Fälle in der Türkei hat Russland seit Mitte April Flüge in das Land ausgesetzt. 80 Prozent der Neuinfizierten, die aus dem Ausland zurückgekehrt seien, seien Besucher der Türkei, sagte die stellvertretende Ministerpräsidentin Tatyana Golikova damals in einer Fernsehbotschaft.

Wie Golikova gestern mitteilte, werden die Flüge ab kommenden Dienstag „in vollem Umfang“ wieder aufgenommen. Die Entscheidung sei nach einem Besuch russischer Experten in der Türkei gefallen, sagte Golikova. Sie hätten die Sicherheitsmaßnahmen vor Ort bewertet.

Der türkische Minister für Kultur und Tourismus Mehmet Nuri Ersoy begrüßte Russlands Schritt Twittern.

“Russlands Wiederaufnahme der Flüge in unser Land ab dem 22. Juni ist ein Vertrauensbeweis in unser Land für einen sicheren Tourismus”, heißt es in den englischsprachigen Zitaten Hürriyet-Tagesnachrichten Der Minister.

“Ich hoffe, dass wir in der kommenden Zeit die Früchte unserer diplomatischen Schritte mit anderen Ländern, beispielsweise mit Russland, ernten werden”, fügte er hinzu.

Auch das türkische Staatsoberhaupt begrüßte die Entscheidung.

„Da die Impfung in unserem Land voranschreitet, entfernen wir uns allmählich von den restriktiven Listen anderer Länder. Wir bewerten die Entscheidung Russlands als positiv“, sagte Recep Tayyip Erdogan bei einer Rede in Antalya. Er fügte hinzu, dass die Wiederaufnahme der Flüge mit Russland das Ergebnis diplomatischer Kontakte und der erfolgreichen Arbeit des türkischen Ministeriums für Kultur und Tourismus sei.

Rund 500.000 Russen hatten während des Flugverbots, zu dem auch zwei Feiertage gehörten, Reisen in die Türkei gebucht.

Die Türkei ist eines der beliebtesten Urlaubsziele für Russen. Trotz der Coronavirus-Beschränkungen besuchten im vergangenen Jahr 2,13 Millionen Touristen aus Russland die Türkei. 2019 waren es sogar mehr als sieben Millionen.

Zum Thema

– Ukraine-Krise –
Nach Russlands Flugstopp: Selenskyj ruft Ukrainer zu Urlaub in der Türkei auf

In der vergangenen Woche, kurz vor der Ferienzeit, hat Russland die meisten Charter- und Linienflüge in die Türkei eingestellt. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat seine Bürger nun aufgerufen, die Türkei dabei zu unterstützen, ihren Urlaub dort zu verbringen.

Nach Russlands Flugstopp: Selenskyj ruft Ukrainer zu Urlaub in der Türkei auf

Leave a Comment