Russland will ersten Film im Weltraum drehen ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Raum

Es ist eine Premiere: Zum ersten Mal soll ein Film im Weltraum gedreht werden. Wie die russische Raumfahrtagentur Roskosmos am Donnerstag bekannt gab, soll im Oktober eine Sojus-Rakete von Kasachstan zur Internationalen Raumstation ISS abgefeuert werden – mit einer Schauspielerin und einem Regisseur an Bord. Zwei Monate später erwartet die ISS prominente Gäste: Dann reisen der exzentrische japanische Milliardär Yusaku Maezawa und sein Assistent Yozo Hirano als Touristen zur ISS.

Der Start der Sojus-Rakete mit der 36-jährigen Schauspielerin Julia Peressild und dem ein Jahr älteren Regisseur Klim Schipenko ist für den 5. Oktober geplant, gab Roskosmos bekannt. Der Flug soll vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan starten. Der Arbeitstitel des geplanten Films lautet “The Challenge”. Es geht um “Weltraumdrama”. Roscosmos lieferte keine weiteren Informationen zur Handlung des Films.

Wie Roskosmos am Donnerstag ebenfalls bekannt gab, können sich der japanische Unternehmer Maezawa und sein Assistent Hirano im Dezember ihren Traum vom Urlaub im Weltraum erfüllen. Eine Sojus-Rakete bringt die beiden japanischen Touristen als Weltraumtouristen zur Internationalen Raumstation. Der Flug soll am 8. Dezember vom Kosmodrom Baikonur aus starten. Die Raumfahrt von Maezawa und Hirano soll zwölf Tage dauern. Ihr Weltraumtraining soll im Juni beginnen.

Maezawa, bekannt für seine exzentrischen Bemühungen, wurde reich als Chef des Online-Bekleidungsunternehmens Zozo, das inzwischen an Yahoo verkauft wurde. Im vergangenen Jahr wurde sein Vermögen auf knapp 1,6 Milliarden Euro geschätzt.

Leave a Comment