Rund 50 Festnahmen bei Protesten gegen Koronamaßnahmen in Finnland ⋆ Nürnberger Blatt

Flagge von Finnland

In Finnland wurden bei Protesten gegen die Koronamaßnahmen rund 50 Personen festgenommen. Nach Angaben der Polizei versammelten sich am Samstag bis zu 300 Menschen zu einem nicht autorisierten Protest in der Hauptstadt Helsinki. Die Polizei brach die Demonstration ab und verhaftete rund 50 Personen. Sie müssen eine Geldstrafe zahlen. In Helsinki gibt es derzeit maximal sechs Teilnehmer für Besprechungen.

Bis vor kurzem hatte Finnland eine der niedrigsten Koronainfektionsraten in Europa, was hauptsächlich auf die geringe Bevölkerungsdichte im Land mit 5,5 Millionen Einwohnern zurückzuführen war. Die Finnen hielten sich jedoch auch gut an die Corona-Regeln, die zunächst nur Empfehlungen waren.

Die Zahl der Infektionen stieg schließlich ab Mitte Februar. Die Regierung erließ daraufhin strengere Maßnahmen. Die Restaurants sind seitdem geschlossen. Die Regierung zog Anfang April einen Gesetzentwurf zurück, der die Bewegungsfreiheit der Finnen stark eingeschränkt hätte.

Leave a Comment