RKI meldet am Freitag 14.022 neue Koronainfektionen und 839 Todesfälle

Lothar Wieler / RKI - Bild: John Macdougall / Pool über REUTERS
Lothar Wieler / RKI – Bild: John Macdougall / Pool über REUTERS

In Deutschland wurden innerhalb eines Tages mehr als 14.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen unter Berufung auf Informationen der Gesundheitsbehörden bekannt gab, wurden weitere 14.022 Infektionsfälle registriert. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie in Deutschland nachgewiesenen Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus stieg auf 2.192.850.

Nach Angaben des RKI wurden 839 Todesfälle im Zusammenhang mit Coronavirus-Infektionen innerhalb von 24 Stunden gezählt. Die Gesamtzahl der in Deutschland verzeichneten Korona-Todesfälle stieg auf 55.752.

Das RKI bezifferte die Zahl der Menschen, die sich von einer Koronainfektion erholt hatten, auf rund 1.898.900. Die sogenannte siebentägige Inzidenz ging weiter zurück und lag am Freitag bei 94,4. Am Tag zuvor war dieser Wert zum ersten Mal seit drei Monaten wieder unter die 100-Marke gefallen.

Die siebentägige Inzidenz ist seit Wochen gesunken und hat am 22. Dezember mit 197,6 ihren höchsten Stand erreicht.

Die siebentägige Inzidenz ist die Anzahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in diesem Zeitraum. Ziel der Bundesregierung ist es, den Wert unter 50 zu senken. Nach einer Entscheidung von Bund und Ländern gilt die derzeitige harte Koronasperre in ganz Deutschland zunächst bis zum 14. Februar.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment