Reine Wärme in der Wohnung: Klimaanlage für Ihr eigenes Zuhause



7 min.


Lesezeit: 7 Minuten

Wettervorhersagen zufolge werden die Sommer immer heißer. Besonders leiden Menschen, die in Stadtwohnungen in den oberen Etagen oder auf dem Dachboden wohnen. Belüftung reicht oft nicht aus. Selbst Ventilatoren, die von vielen Herstellern angepriesen werden, sind nicht stark genug, um die Wärme aus Ihren eigenen vier Wänden abzuleiten. Meistens wird es benötigt Nutzung der Klimaanlageum endlich frische, angenehme Temperaturen zu gewährleisten. Dieser Artikel enthält wichtige Informationen, die Sie beim Kauf einer Klimaanlage berücksichtigen sollten.

Welche Klimaanlagen gibt es?

Es wird unterschieden zwischen:

  • Mono- und Multisplit-Klimaanlagen, die aus zwei oder mehr Einheiten bestehen und fest installiert sind.
  • Mobile Kompaktgeräte oder mobile Split-Klimaanlagen, die überall im Haus flexibel aufgestellt werden können.

Mobile Klimaanlagen

Nach Angaben des Wetterdienstes war der Sommer 2018 der wärmste seit über 130 Jahren. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen für den Kauf dieser wertvollen Helfer entscheiden. Insbesondere in Wohnungen, in denen Kinder oder ältere Menschen leben, ist bei hohen Temperaturen Vorsicht geboten. Wenn Sie kein festes System installieren möchten, können Sie die sogenannten mobilen Kompaktgeräte oder mobilen Split-Klimaanlagen verwenden. Mobile Klimaanlagen sind nicht für ihren geringen Stromverbrauch bekannt, bieten jedoch einen flexiblen Einsatz und geringen Installationsaufwand.

Was sind die Vorteile von mobilen Klimaanlagen?

  • Die Luftfeuchtigkeit wird gesenkt.
  • Moderne Klimaanlagen können sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen bei hohen Temperaturen eingesetzt werden.
  • Sie sind normalerweise in vielen Baumärkten erhältlich und relativ billig.
  • Mobile Klimaanlagen können an verschiedenen Orten im Haus aufgestellt werden.

Mobile Kompaktgeräte

Nicht jeder Experte ist sich sicher, ob kompakte Mobilgeräte wirklich Sinn machen. Das Problem bei diesen Klimaanlagen ist, dass sie häufig mit einem Ablaufschlauch geliefert werden, der nach außen führt. Dies bedeutet, dass ständig warme Luft von außen in das Innere der Wohnung gelangt. Dies bedeutet wiederum, dass das Gerät noch härter arbeiten und mehr Energie verbrauchen muss, um die Luft im Raum kühl zu halten. Das Geräusch von solchen Geräten ist auch oft sehr intensiv. Mobile Split-Geräte hingegen überzeugen durch ihre hohe Effizienz bei vergleichsweise geringen Hintergrundgeräuschen.

Split-Klimaanlagen – mobil oder fest installiert

Geteilte Klimaanlagen haben eine Einheit für innen und eine Einheit für außen, was bedeutet, dass ein Teil des Geräts in der Wohnung und ein Teil außerhalb der Wohnung installiert ist. Der Motor ist im Freien installiert, so dass in der Wohnung keine störenden Geräusche auftreten. Dies ist besonders vorteilhaft für das Schlafzimmer. Das Innengerät ist so konzipiert, dass es die Raumluft ansaugt und filtert. Die Leistung dieser Klimaanlagen ist deutlich höher als die herkömmlicher Geräte. Der äußere und der innere Teil sind durch ein Rohr miteinander verbunden, so dass die Klimaanlage ihren gewünschten Zweck erfüllt. Es gibt fest installierte Split-Systeme und die mobile Version. Letzteres wird jedoch nur für Personen empfohlen, die über einen Balkon, einen Garten oder eine Terrasse verfügen, damit eine Einheit, der Klimamotor, im Freien installiert werden kann. Die mobile Variante der Split-Klimaanlage ist jedoch perfekt für den Wohnwagen. Weitere Informationen zu mobilen Split-Klimaanlagen finden Sie unter 10toptest.de.

Wie funktioniert die Kühlung?

Wenn die warme Luft in das Gerät strömt, passiert sie einen Verdampfer. Wenn das Kältemittel verdunstet, wird die Luft kälter. Die dabei entstehende Feuchtigkeit wird in einem Behälter gesammelt. Dieses wird dann entweder manuell entleert oder fließt mit vorhandenen Rohren in das Abwasser. Während des gesamten Prozesses wird Wärme erzeugt, die über die Rohre an die Frischluft geleitet wird.

Informationen zur Leistung der mobilen Split-Systeme

Klimaanlagen haben normalerweise die Effizienzklasse A. Wenn Sie jedoch eine mobile Klimaanlage kaufen, kann die Effizienzklasse niedriger sein. Endkunden sollten sich beim Kauf des mobilen Split-Systems bewusst sein, dass die Kompaktheit die Leistung beeinträchtigen kann. Darüber hinaus ist die Installation komplexer als bei kompakten Klimaanlagen. Wer Nachhaltigkeit und Effizienz schätzt, sollte sich für fest installierte Monosplit-Klimaanlagen entscheiden.

Fazit

Wenn die Außentemperaturen in den Sommermonaten steigen, ist der größte Vorteil der Klimaanlage der erhöhte Wohnkomfort. Neben den Anschaffungskosten dürfen die meist hohen Betriebskosten der Klimaanlagen nicht außer Acht gelassen werden.


Was sagst du? Klicken Sie auf das Emoji!


Leave a Comment