Polizist wegen Schlägen auf Kosovo-Albaner verurteilt

(Symbolfoto: nex24)

Mülheim – Ein Mitglied der rechtsextremen Chat-Gruppe “Alphateam” auf der Polizeiwache Mülheim/Ruhr ist wegen wiederholter Faustschläge auf einen gebürtigen Kosovo-Albaner mit deutscher Staatsbürgerschaft zu neun Monaten auf Bewährung verurteilt worden.

Das teilte der Sprecher des Amtsgerichts Mülheim, Andreas Kunze, mit “Kölner Stadt-Anzeiger”dass der Polizeikommissar im Prozess am 7. Juni die Vorwürfe der Körperverletzung im Amt zugegeben hat. Der Beamte hatte den Hausherrn nach einem lauten Streit im Januar 2019 bei einem Angriff auf häusliche Gewalt gefesselt und ihm anschließend mehrfach ins Gesicht geschlagen.

Als Grund gab er an, dass er von der schwierigen Situation vor Ort überfordert sei. Auch die Staatsanwaltschaft Duisburg ermittelt gegen ihn wegen seiner Beteiligung an der rechtsextremen Chatgruppe “Alphateam”.

Der Partner des Angeklagten auf dem Strip hatte anderthalb Jahre lang mitgeholfen, den Angriff durch falsche Angaben zu vertuschen. Wie die Zeitung erfuhr, hat das Landgericht den Polizeikommissar nun zu sieben Monaten auf Bewährung verurteilt. Die Ermittlungen gegen zwei Dienstgruppenleiter, die den Vorfall nicht gemeldet haben sollen, dauern noch an.


Leave a Comment