Polen hat die zweitniedrigste Arbeitslosenquote in der EU

(Foto: pixa)

Brüssel – Die Arbeitslosigkeit im Euroraum ging im November trotz des anhaltenden wirtschaftlichen Schocks durch die Coronavirus-Pandemie leicht zurück, wie offizielle Daten am Freitag zeigten. Die Arbeitslosenquote sank im November auf 8,3 Prozent und lag damit unter den 8,4 Prozent im Vormonat, teilte die EU-Datenagentur mit Eurostat Mit.

Laut Eurostat lag die Arbeitslosenquote in Polen im November letzten Jahres bei 3,3 Prozent, was Polen zur zweitniedrigsten Arbeitslosenquote in der EU macht. Die Tschechische Republik hatte mit 2,9 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote in der EU. Die Niederlande liegen mit vier Prozent an dritter Stelle, gefolgt von Deutschland mit einer Arbeitslosenquote von 4,5 Prozent.

Die höchsten Arbeitslosenquoten wurden in Spanien (16,4 Prozent), Litauen (10,4 Prozent), Italien (8,9 Prozent) und Frankreich (8,8 Prozent) verzeichnet.

Eurostat-Daten, die nach der EU-Methode berechnet werden, zeigen, dass die Arbeitslosenquote in der Eurozone im November saisonbereinigt 8,3 Prozent und in den 27 EU-Ländern 7,5 Prozent betrug.

Interessant auch

– Elektromobilität –
Izera: Das erste polnische Elektroauto wird ab 2024 produziert

Der Produktionsstart verzögerte sich gegenüber einem Ende Juli angekündigten Plan um ein Jahr.

Izera: Das erste polnische Elektroauto wird ab 2024 produziert

Leave a Comment