Peru hat die offizielle Zahl der Korona-Todesfälle mehr als verdoppelt ⋆ Nürnberger Blatt

Corona-Tote

Peru hat die offizielle Zahl seiner Korona-Todesfälle mehr als verdoppelt. Wie Premierministerin Violeta Bermúdez am Montag bekannt gab, wurde die Zahl der im Zusammenhang mit einer Koronainfektion Verstorbenen auf 180.764 erhöht. Bis dahin waren es rund 69.000. Hintergrund ist eine deutliche Ausweitung der offiziellen Kriterien für Todesfälle aufgrund des Coronavirus.

Eine Expertengruppe war zu dem Ergebnis gekommen, dass die offizielle Zahl der Corona-Toten in dem südamerikanischen Land unterschätzt wurde. Als Todesopfer durch die Pandemie wurden bislang nur diejenigen registriert, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Nun sollen auch solche Todesfälle in die Corona-Statistik aufgenommen werden, bei denen aufgrund der klinischen Befunde von einer Infektion mit dem Coronavirus als „wahrscheinlich“ ausgegangen werden kann.

Durch die Änderung der Kriterien hätten die Behörden künftig umfassendere Daten, die bei der Bekämpfung der Pandemie “sehr nützlich” seien, sagte Bermúdez.

Noch bevor die offizielle Sterblichkeitsrate angehoben wurde, lag Peru im Verhältnis zur Bevölkerung auf Platz zwölf der Länder mit der höchsten Corona-Sterblichkeitsrate.

Leave a Comment