Papst ruft in der Weihnachtsmesse zur Nächstenliebe auf ⋆ Nürnberger Blatt

Vatikanstaat in Rom

Papst Franziskus feierte am Heiligabend im Vatikan die traditionelle Weihnachtsmesse. In seiner Predigt forderte das Oberhaupt der katholischen Kirche die Gläubigen auf, ihren Nächsten zu lieben. “Unersättlich, wir wollen mehr und eilen zu den vielen Fütterungsorten der Eitelkeit und vergessen die Bethlehem-Krippe”, sagte Francis. Die Menschen, “was das Gute betrifft, sind oft Analphabeten”.

Aufgrund der Koronabeschränkungen waren weniger als 200 Gläubige bei der Messe in St. anwesend. Die Weihnachtsmesse wurde bereits am Abend gefeiert, um die italienische Ausgangssperre ab 22 Uhr einzuhalten. Der 84-jährige Papst wird das Weihnachtsfest nicht rezitieren Botschaft am 25. Dezember und der Segen „Urbi et Orbi“ („Die Stadt und die Welt“) aus der Loggia des Petersdoms, aber in der Segnungshalle der Kathedrale.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment