Nur vier Prozent halten Laschet für “führungsstark” und “dynamisch” ⋆ Nürnberger Blatt

Armin Laschet – Bild: Bundesland Nordrhein-Westfalen

Laut einer Umfrage schneidet CDU-Chef Armin Laschet im Duell um die Kanzlerkandidatur der Union sehr schlecht ab. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa, aus der die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Mittwochsausgaben) zitieren. Demnach sind nur vier Prozent der Befragten der Meinung, dass Laschet „führungsstark“ und „dynamisch“ ist. Sein Herausforderer, der CSU-Vorsitzende Markus Söder, hingegen sieht 57 Prozent als „stark in der Führung“ und 36 Prozent als „dynamisch“ an.

Laschet hält 12 Prozent für vertrauenswürdig, Söder für 27 Prozent. 34 Prozent vertrauen Söder, dass er die anstehenden Probleme rechtzeitig erkennen wird. 30 Prozent glauben, dass er sie auch lösen wird. Im Gegensatz dazu vertrauen nur sechs Prozent darauf, dass Laschet Probleme rechtzeitig erkennt, nur vier Prozent vertrauen darauf, dass er diese Probleme löst.

“Die Zahlen zeigen, dass die Mehrheit von Laschet nicht der Meinung ist, dass Laschet für ein Amt geeignet ist”, sagte der Leiter des Forsa-Instituts, Manfred Güllner. Mit ihm als Kanzlerkandidat würden sich die Chancen der Union, die Kanzlei zu halten, erheblich verringern. “Laschet fehlt der Zusammenhalt, den ein Kanzlerkandidat braucht.”

Die Befragten nahmen zwischen dem 7. und 10. April 2024 an der Umfrage teil.

Leave a Comment