Moskau verweigert dem neuen NASA-Vertreter in Russland das Visum ⋆ Nürnberger Blatt

Corona in Russland - Bild: rustamhadjibaev über Twenty20
Corona in Russland – Bild: rustamhadjibaev über Twenty20

Die russische Regierung hat einem neuen Vertreter der US-Raumfahrtbehörde NASA in Russland ein Visum verweigert. Der stellvertretende Außenminister Sergei Riabkov erklärte am Mittwoch gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Ria Novosti, es handele sich um eine “Vergeltungsmaßnahme”. Der Name des betreffenden NASA-Vertreters wurde nicht bekannt gegeben.

Unter Berufung auf Quellen aus der Raumfahrtindustrie berichtete Ria Novosti, dass es sich um den zukünftigen Leiter des NASA-Büros in der US-Botschaft in Moskau handele. Die russische Regierung beschwert sich seit Monaten darüber, dass die US-Behörden neue Visa für Diplomaten zurückhalten oder diese nur sehr langsam ausstellen.

Die Beziehungen zwischen Moskau und Washington befinden sich auf einem Tiefpunkt. Der Weltraum ist einer der wenigen Bereiche, in denen die Zusammenarbeit bisher gut funktioniert hat. International wurde es mit Erleichterung begrüßt, als sich Moskau und Washington kürzlich dazu verpflichteten, den Abrüstungsvertrag „New Start“ um fünf Jahre zu verlängern.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment