Merz erwägt eine Kandidatur für den Bundestag im Hochsauerlandkreis ⋆ Nürnberger Blatt

Friedrich Merz - Bild: Lars Berg
Friedrich Merz – Bild: Lars Berg

Nach seiner Niederlage bei der Wahl des CDU-Vorsitzenden erwägt Friedrich Merz eine Kandidatur für die Bundestagswahl im September im Hochsauerland. “Ich wurde von mehreren Vorsitzenden des Stadtverbandes im Sauerland gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, für den Wahlkreis zu kandidieren”, sagte der 65-Jährige der “Westfalenpost” (Montagausgabe). “Ich bin nicht abgeneigt”, fügte der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Union hinzu.

Im Januar musste Merz dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet bei der Wahl zum CDU-Bundesvorsitz eine Niederlage eingestehen. Danach hielt er sich zunächst mit Aussagen über seine weiteren politischen Ambitionen zurück.

Das derzeitige CDU-Mitglied des Bundestages für das Hochsauerland ist der Innenausstattungsexperte Patrick Sensburg. 2009 übernahm er den Wahlkreis von Friedrich Merz. Laut “Westfalenpost” nominierte der Stadtverband Mesched am Wochenende den 35-jährigen Politiker Bernd Schulte für den Bundestagswahlkampf. Er ist stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagspartei im Hochsauerland und Abteilungsleiter in der Düsseldorfer Landeskanzlei.

Merz sagte der Zeitung, er wolle keinen “offenen Feldkampf” um die Kandidatur im Sauerland. Der Wahlkreis war schon immer für seine Einheit bekannt. Die Entscheidung über den nächsten CDU-Kandidaten für den Bundestag soll Ende April getroffen werden.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment