Mehr als 22 Millionen digitale Impfausweise wurden bereits ausgestellt ⋆ Nürnberger Blatt

Impfung - Bild: Dirk Vorderstraße / CC BY 2.0
Impfung – Bild: Dirk Vorderstraße / CC BY 2.0

In Deutschland wurden bereits 22,3 Millionen digitale Impfausweise ausgestellt. Das teilte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Sonntag im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Bescheinigungen wurden Neugeimpften in Impfzentren und Arztpraxen, aber auch bereits Nachgeimpften in Apotheken und in einigen Bundesländern per Post ausgehändigt.

Viele Apotheken stellen seit einer Woche digitale Impfausweise für Personen aus, die diese noch nicht direkt von der Corona-Impfung erhalten haben. Bis Ende Juni soll der digitale Impfausweis über Arztpraxen, Impfstellen und Apotheken für jeden verfügbar sein, der ihn haben möchte.

Geimpfte Personen können ihr Zertifikat in Form eines QR-Codes auf ihrem Smartphone vorzeigen, zum Beispiel auf Reisen. Dazu muss eine entsprechende App heruntergeladen werden. Am 1. Juli soll europaweit eine elektronische Plattform der EU zur Überprüfung von Impfausweisen in Betrieb genommen werden.

Wenn Sie kein Smartphone besitzen oder es nicht zum Impfnachweis verwenden möchten, können Sie die Bescheinigung mit dem QR-Code ausdrucken. Der Nachweis des Impfstatus ist weiterhin durch ein gelbes Impfheft oder ein ärztliches Attest möglich.

Leave a Comment