Mann erschießt zwei spielende Kinder und 84-Jährige in der Nähe von Rom Nürnberger Blatt

Italienische Polizei – Bild: g3nis via Twenty20

In einer Stadt nahe der italienischen Hauptstadt Rom hat ein Mann am Sonntag zwei spielende Kinder und einen alten Mann erschossen und anschließend offenbar Selbstmord begangen. Bei den Opfern handelt es sich um zwei Brüder im Alter von fünf und zehn Jahren sowie einen 84-Jährigen, wie der Bürgermeister von Ardea, Mario Savarese, mitteilte.

Nach der Schießerei auf die Kinder und den alten Mann verschanzte sich der mutmaßliche Schütze drei Stunden lang. Savarese sagte, die Rettungsdienste hätten erfolglos versucht, ihn zur Kapitulation zu bewegen.

Berichten italienischer Medien zufolge litt der Schütze an psychischen Problemen. Offenbar schoss er wahllos auf die Jungs, die in einem Park spielten, und einen vorbeifahrenden Radfahrer.

Leave a Comment