Lufthansa kauft zehn neue Jets von Airbus und Boeing ür Nürnberger Blatt

Lufthansa

Trotz der schwierigen Situation in der Corona-Krise kauft Lufthansa zehn neue Langstreckenflugzeuge von Airbus und Boeing. Der Verwaltungsrat hatte beschlossen, fünf Airbus A350-900 und fünf Boeing 787-9 zu erwerben, teilte die Fluggesellschaft am Montagabend mit. Der Aufsichtsrat hat das Projekt genehmigt. Die Jets sollen ältere Flugzeugtypen mit höherem Treibstoffverbrauch und höherem CO2-Ausstoß ersetzen.

Die Boeing-Flugzeuge sind daher bereits Maschinen, die aufgrund der Corona-Krise später von anderen Fluggesellschaften akzeptiert worden wären. Die ersten Jets sollen im kommenden Winter nach Lufthansa fliegen, die anderen in der ersten Hälfte des Jahres 2022.

Das neue Airbus-Langstreckenflugzeug wird in den Jahren 2027 und 2028 ausgeliefert. Nach Angaben der Fluggesellschaft hat sie die Auslieferung zuvor bestellter Flugzeuge mit beiden Herstellern neu ausgehandelt.

Laut Lufthansa entspricht die Investition in die neuen Jets dem Rettungspaket, mit dem die Bundesregierung das Unternehmen während der Corona-Krise unterstützt hat. Den Informationen zufolge verbrauchen die neuen Modelle rund 30 Prozent weniger Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer Flugstrecke.

Leave a Comment