Londoner Polizei beschlagnahmt Nürnberger Kryptowährungszeitung im Wert von 114 Millionen Pfund

Symbolbild: Londoner Polizei

Die Polizei in London hat Kryptowährung im Wert von 114 Millionen Pfund (132,5 Millionen Euro) beschlagnahmt, die zur Geldwäsche bestimmt gewesen sein soll. Die Behörden in der britischen Hauptstadt sprachen vom bislang größten Fund dieser Art in Großbritannien und möglicherweise weltweit. Die digitale Währung wurde am Donnerstagabend nach Hinweisen auf kriminelle Überweisungen entdeckt. Um welche Kryptowährung es sich handelte, blieb unklar.

Online-Plattformen und -Technologien entwickelten sich weiter, und Geldwäschemethoden wurden ausgefeilter, teilte die Polizei mit. Allerdings seien die Beamten und Spezialeinheiten darauf trainiert, diesen Entwicklungen „immer einen Schritt voraus zu sein“.

Leave a Comment