Laschet sieht “wenig Platz” für das Ende der Sperrung nach dem 10. Januar ⋆ Nürnberger Blatt

Armin Laschet – Bild: Bundesland Nordrhein-Westfalen

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sieht derzeit „wenig Raum“ für das Ende der Sperrung im Januar. Gesundheitsbehörden und Testlabors würden über die Feiertage nur in begrenztem Umfang arbeiten, sagte Laschet am Dienstag im ARD-Mittagsmagazin. Aus diesem Grund ist der Prozess der Koronainfektion derzeit nicht vollständig abgebildet.

Ähnlich wie Laschet haben die Regierungschefs von Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Niedersachsen bereits ihre Ansichten zum Ausdruck gebracht. Am 5. Januar will der Ministerpräsident mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammentreffen, um zu erörtern, ob die Koronaschutzmaßnahmen über den 10. Januar hinaus verlängert werden sollen. In Deutschland gilt seit dem 16. Dezember eine verschärfte Sperrung.

Jetzt bewerben!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment