Lambrecht fordert eine rasche Rückkehr zum regulären Schulunterricht ⋆ Nürnberger Blatt

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht. – Bild: BMJV / Thomas Koehler / Fotothek

Die neue amtierende Familienministerin Christine Lambrecht (SPD) hat eine rasche Rückkehr zum regulären Schulunterricht gefordert. „Eines ist klar: Der persönliche Unterricht ist für unsere Kinder besonders wichtig. Wir müssen alles tun, um so schnell wie möglich zum regulären Unterricht zurückkehren zu können “, sagte Lambrecht von der Zeitung„ Bild “(Samstagsausgabe).

Für Kinder, Jugendliche und ihre Familien ist die Koronapandemie ein “besonders harter Test”. Insbesondere Kinder unter schwierigen Lebensbedingungen hätten bei der Pandemie viele Nachteile erlitten. Es ist wichtig, “dass kein Kind dauerhaft verletzt wird”.

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hingegen plädierte dafür, den Wechselunterricht in den Schulen bis in die Sommerferien beizubehalten, um sowohl die Kinder als auch deren Eltern, von denen die meisten noch nicht geimpft wurden, nicht zu gefährden. Lauterbach warnte davor, die Erfolge der Koronakämpfung rückgängig zu machen, indem er die Verriegelung zu weit lockerte. “Die nächsten zwei bis drei Wochen sind entscheidend”, sagte er gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Leave a Comment