Junge Leute nehmen im Wald gefundenen Sprengstoff mit ⋆ Nürnberger Blatt

Symbolisches Bild: Polizei

In Uhingen, Baden-Württemberg, entdeckten zwei junge Menschen mit einer Metallsonde Sprengstoff im Wald und nahmen Teile davon mit nach Hause. Laut Polizeibericht vom Freitag stießen der 16-Jährige und der 12-Jährige am Donnerstag auf ein Fass, das mehrere Ampullen mit einer „unbekannten Substanz“ enthielt. Sie nahmen einige von ihnen mit nach Hause und erzählten ihrem Vater von ihrem Fund.

Da es sich laut Etikett auf den Ampullen um Sprengstoff handelte, rief der Vater sofort die Polizei an. Die Polizei beschlagnahmte die Ampullen und grub weitere Sprengstoffe im Wald aus – insgesamt 15 Kilogramm.

Es soll sich um eine Art Sprengstoff handeln, der beispielsweise vor Jahrzehnten in Steinbrüchen eingesetzt wurde. Bisher gibt es keine Hinweise auf den ehemaligen Eigentümer. Es gab keine Gefahr von den Ampullen.

Jetzt bewerben!

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment