Johnson kündigt Bau eines neuen “Flaggschiffs” an ⋆ Nürnberger Blatt

Boris Johnson – ALPR / AdMedia / ImageCollect

Der britische Premierminister Boris Johnson hat den Bau eines neuen „nationalen Flaggschiffs“ angekündigt, mit dem Großbritannien nach dem Brexit seine Außen- und Handelsinteressen vorantreiben wird. Auf dem Schiff, dessen Bau im nächsten Jahr beginnen soll, sollen unter anderem hochrangige Handelsgespräche und politische Gipfeltreffen stattfinden, wie Johnson am Samstag sagte.

Zum ersten Mal seit 1997 soll Großbritannien wieder ein nationales Flaggschiff erhalten. Zu dieser Zeit wurde die königliche Yacht “Britannia” außer Dienst gestellt.

Die Rolle des neuen Schiffes werde sich jedoch erheblich von der seiner Vorgänger unterscheiden, betonte Johnson. Das neue Schiff wird “den aufkeimenden Status als große, unabhängige Seehandelsnation widerspiegeln” und ein “klares und starkes Symbol für unser Engagement, ein aktiver Akteur auf der Weltbühne zu sein”.

Großbritannien hat die EU im Januar 2020 offiziell verlassen. Anfang dieses Jahres hat das Vereinigte Königreich auch den Gemeinsamen Binnenmarkt und die Zollunion verlassen. London befindet sich derzeit in Gesprächen mit mehreren Ländern über zukünftige Handelsabkommen.

Ein Name für das neue Schiff wurde noch nicht festgelegt. Laut Downing Street wird der Bau des Schiffes etwa fünf Jahre dauern, danach wird es etwa 30 Jahre in Betrieb sein.

Leave a Comment