“Jetzt habe ich meinen Onkel erstochen” – GlücksPost

Was dieser Schwabe der Polizei sagte, um ein Leben zu retten! Es ist Samstagabend, als Industriemechaniker Tsako K. (50) seinen Onkel Stavros B. (69) kurz in Steinheim an der Murr (D) besucht. Der Rentner wohnt in der Wohnung oberhalb von Tsako und klagt an diesem Abend über extreme Rückenschmerzen.

Die beiden sind sich einig: Wenn es später gar nicht mehr klappt und der Onkel einen Arzt braucht, soll er einfach auf den Boden stampfen, erklärt der Deutsch-Grieche der “Bild am Sonntag”. Um 21 Uhr kommt das Signal – Tsako wählt sofort die 112 und geht zu seinem Onkel. Aber: Auch eine Stunde später ist immer noch kein Krankenwagen da.

Er habe immer wieder angerufen und Fragen gestellt, sagt Tsako, aber: “Am Telefon wurde mir immer gesagt: ‘Seien Sie geduldig, wir sind gleich da.” Währenddessen schrie mein Onkel vor Schmerzen und legte sich auf den Boden. Ich geriet in Panik und dachte, er würde sterben. Ich bin kein Doktor! “Den Onkel selbst in die Klinik zu fahren, kam nicht in Frage, er hatte zuvor Wodka getrunken.

Schließlich hatte Tsako eine ganz schlechte Idee: Er rief die Polizei auf 110 an und behauptete: “Jetzt habe ich meinen Onkel erstochen!” Es funktioniert: Nur zwei Minuten später parken mehrere Polizeiautos vor dem Haus, fünf Minuten später zwei Krankenwagen vor dem Haus.

Während der Onkel ins Krankenhaus gebracht wird, klicken Tsakos Handschellen. Die Polizei sucht nach Waffen oder anderen Hinweisen auf eine Straftat – erfolglos. Der Sprecher der Polizei Ludwigsburg, Peter Widenhorn (60): “Dem Angeklagten wird vorgeworfen, sich strafbar zu machen und die Notrufnummer zu missbrauchen.” Auch Tsako muss mit den Kosten von rund 2500 Euro rechnen. Tsako K.: „Das Bußgeld ist mir egal, ich bezahle alles, was von mir verlangt wird. Ich möchte nur beim nächsten Mal schneller Hilfe sehen. „Immerhin: Tsakos Onkel Stavros B. geht es wieder gut. Er bekam im Krankenhaus Schmerztabletten und konnte in der Nacht nach Hause gehen. Was die Ursache für die starken Rückenschmerzen war, ist unklar.

Leave a Comment