Israel will ab Juni Koronamaßnahmen aufheben ⋆ Nürnberger Blatt

Corona in Israel – Bild: Mehaniq über Twenty20

In Israel sollen alle im Kampf gegen die Koronapandemie auferlegten Beschränkungen ab Juni aufgehoben werden. “Zum ersten Mal seit Ausbruch der Pandemie werden alle Beschränkungen auf israelischem Territorium ab dem 1. Juni aufgehoben”, sagte das Gesundheitsministerium am Sonntag. Gleichzeitig sollen jedoch die Beschränkungen für Touristen aus dem Ausland in Kraft bleiben und möglicherweise sogar verschärft werden, um die Einführung von Virusvarianten zu verhindern.

Inzwischen wurden mehr als fünf Millionen Menschen, 55 Prozent der Bevölkerung, zweimal gegen Corona geimpft. Derzeit haben nur diejenigen Zugang zu Restaurants, Bars und Sporthallen, die vollständig geimpft wurden oder sich mit einem „grünen Pass“ erholt haben. Ab Juni sollten auch Personen, die nicht geimpft sind, überall Zutritt erhalten.

Seit Mitte April müssen keine Masken mehr an öffentlichen Orten getragen werden, sondern nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln und geschlossenen Räumen. Ab Juni gilt die Maskenpflicht nur noch in geschlossenen Räumen. Der Vorschlag des Gesundheitsministeriums muss noch von der Regierung genehmigt werden.

In den schlimmsten Phasen der Pandemie zählte Israel täglich rund 10.000 Neuinfektionen. In den letzten 24 Stunden wurden nur zwölf Personen positiv auf das Coronavirus getestet.

Leave a Comment