«Ich bete jeden Tag, danke» – GlücksPost

Er ist das blühende Leben im Interview – offenherzig, glücklich. Ja, Giovanni Zarrella (43) hat wenig Grund, sich zu beschweren: Privat ist er glücklich mit seiner Frau Jana Ina (44), seinem Sohn (13) und seiner Tochter (8). Sein professionelles Album “Ciao” wird am 9. April veröffentlicht. Und ab dem 9. Mai präsentiert er im ZDF „Heimliche Helden“ (sonntags, 14 Uhr), wo die Träume der Menschen wahr werden, sowie die neue Musikshow am Samstagabend als Nachfolgerin von Carmen Nebel ab Herbst.

glamssup: Es geht dir gut!

Giovanni Zarrella: Als das ZDF anrief und mir die Show anbot, schlug mein Herz sehr laut. Ich konnte es gar nicht glauben. Es ist ein wahr gewordener Traum. Und auch, dass ich jetzt als Sänger erfolgreich bin. Nach dem Ende von Bro’Sis im Jahr 2005 hatte ich 14 Jahre lang eine Durststrecke. Das ist, wenn Sie anfangen, misstrauisch zu werden, weil die Fehler Sie nach unten drücken. Aber jetzt bin ich sehr froh, dass die Leute meine Songs mögen.

Auf dem neuen Album coverst du wieder deutsche Hits im Italo-Pop-Sound. Wie ist das passiert?

Ich hatte mich als Künstler verloren. Als ich mich mit meinem Produzenten Christian Geller zusammensetzte und Ideen für das Album sammelte, fragte er mich: «Giovanni, wer bist du? Wie siehst du dich? “Ich musste zuerst darüber nachdenken. Ich bin der Sohn italienischer Einwanderer, geboren und aufgewachsen in Deutschland. Ich lebe mit beiden Kulturen. Ich wollte das zusammenbringen.

Sie haben auch “Hulapalu” von Andreas Gabalier auf dem Album. Wie war es für dich zu jodeln?

Sehr lustig! Ich hätte vorher nicht gedacht, dass ich eines Tages auch jodeln würde (lacht). Aber all diese Songs aufzunehmen hat so viel Spaß gemacht und ich bin gespannt, wie es den Fans gefällt.

Sie haben einmal gesagt, dass Sie in der Vergangenheit oft Selbstzweifel hatten. Ist das noch so?

Ich denke, du musst dich ständig selbst in Frage stellen. Gebe ich genug, um ein guter Künstler zu sein? Gebe ich genug, um ein guter Vater, ein guter Ehemann zu sein? Das frage ich mich immer. Und ich bete jeden Tag, genauso wie meine Familie. Wir danken Ihnen für den Tag, für die Tatsache, dass es uns gut geht. Nichts davon ist selbstverständlich. Deshalb bin ich sehr dankbar und pflege meine gute Beziehung zur Spitze.

Im Herbst präsentieren Sie das neue Programm erstmals im ZDF. Können Sie etwas darüber verraten?

Wir telefonieren jede Woche, es gibt viele Ideen. Wir wollen eine großartige Musikshow machen, auch mit internationalen Stars. Wir möchten den Künstlern eine weitere große Bühne bieten und den Menschen zu Hause ein warmes Gefühl, Herzlichkeit und gute Unterhaltung bieten. Für mich ist es das Wichtigste, ein Lächeln auf die Gesichter der Menschen zu zaubern.

Die Show beginnt im Herbst. Vorher wollten Sie und Ihre Frau sich einen Traum erfüllen … Wird es funktionieren?

Hoffentlich. Wenn alles gut geht und wir diese Pandemie überleben, wollen wir im Herbst noch einmal Ja sagen – in Las Vegas.

Wie stellst du dir das vor?

Wir wählen eine kleine Hochzeitskapelle, die romantisch mit Blumen geschmückt ist. Wir werden uns alle verkleiden, die Kinder auch, und wir möchten, dass ein Elvis Presley-Priester uns vertraut. Und danach haben wir eine lustige Hochzeitsfeier. Wir freuen uns sehr darauf.

Leave a Comment