Hofreiter fordert “Anti-Langzeit-Perspektive” im Anti-Korona-Kampf ⋆ Nürnberger Blatt

Toni Hofreiter – Bild: Bündnis 90 / Fraktion der Grünen /. CC BY-SA

Der Vorsitzende der Grünen Fraktion, Anton Hofreiter, hat einen Schritt-für-Schritt-Plan für die Zeit nach dem Ende der harten Koronasperre gefordert. Das Krisenmanagement der vergangenen Wochen habe “viel Unsicherheit verursacht”, beklagte Hofreiter in der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Montagausgabe). Für die kommenden Monate sind “geplante Maßnahmen und eine längerfristige Perspektive” erforderlich.

“Ich gehe davon aus, dass wir im Januar endlich ein Gesetz mit einem bundesweit verbindlichen Schritt-für-Schritt-Plan verabschieden werden, der klar macht, wann und wo welche Maßnahmen gelten”, sagte Hofreiter. Gleichzeitig betonte er, dass die Grünen die Entscheidungen von Bund und Ländern zu einer harten Sperrung unterstützten: “Die Alternative wäre ein völliger Kontrollverlust und viele weitere Todesfälle gewesen.”

Der am Sonntag verabschiedete Beschluss sieht vor, dass die meisten Geschäfte ab Mittwoch und mindestens bis zum 10. Januar schließen müssen. Ausnahmen gelten nur für Supermärkte und einige andere Geschäfte, hauptsächlich zur Deckung des täglichen Bedarfs. Voraussichtlich am 5. Januar wollen Bund und Länder diskutieren, ob die harte Sperrung verlängert werden kann.

FLASH TV – Immer gut informiert!

Leave a Comment