Haseloff gewinnt Direktmandat in Wittenberg ⋆ Nürnberger Blatt mit großem Abstand

Reiner Haseloff – Bild: Olaf Kosinsky, CC BY-SA 3.0, über Wikimedia Commons

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff hat bei der Landtagswahl in seinem Heimatwahlkreis Wittenberg das Direktmandat mit großem Abstand gewonnen. Vor dem Ende der Stimmenauszählung lag Haseloff, der auch auf der CDU-Landesliste Nummer eins steht, am Sonntagabend 53,9 Prozent vor den Kandidaten von AfD, Linke, SPD und Grünen.

Der Großteil der bundesweit 41 Direktmandate ging offenbar an die CDU. Kurz vor Mitternacht waren nur noch sieben Wahlkreise komplett ausgezählt – die CDU-Bewerber gewannen in allen sieben. Die AfD, die bei der Wahl 2016 15 Direktmandate gewann, konnte unter anderem Chancen im Wahlkreis Zeitz ausrechnen.

Leave a Comment